Hanwha Q CELLS öffnet Türen für den amerikanischen Solarmarkt


Im Februar 2015 entstand Hanwha Q CELLS als neues Solarzellenunternehmen mit den weltweit größten Produktionskapazitäten für Solarzellen (3.28GW) aus der Fusion zwei der bekanntesten Photovoltaikhersteller, Hanwha SolarOne und Hanwha Q CELLS. Die Fusion erfolgte nur vier Jahre nachdem die Hanwha Group ins Solargeschäft eingestiegen war. Ziel ist es, der Weltmarktführer im Solarstrommarkt zu werden, indem man den branchengrößten Einzelliefervertrag unterzeichnete.

Im April 2015 kündigte die Hanwha Q CELLS an, dass sie einen Vertrag zur Lieferung der Module in Höhe von 1.5GW an die NextEra Energy Resources, LLC, einer Tochter von einem der größten Anbieter regenerativer Energien, der US-amerikanischen NextEra Energy, Inc unterzeichnen wird. Vom Auftragsvolumen her ist es der branchengrößte Einzelauftrag. Nachdem die 1.5GW-Module vollständig installiert sind, wird die Stromerzeugung der Energiemenge, die 2,5 Millionen Menschen für ein Jahr benötigen, entsprechen.

Die gesamte Produktion von Modulen, die Hanwha Q CELLS durch den Vertrag liefert, wird im Kraftwerk genutzt werden, das NextEra in den Vereinigten Staaten bauen will. NextEra Energy ist eines der größten Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien mit einem Jahresumsatz von 17,5 Miliarden US-Dollar und einem Marktwert von 46 Miliarden US-Dollar am New York Stock Exchange (NYSE).

Armando Pimentel, Präsident von NextEra, erklärte, "Wir halten die Hanwha Q CELLS für den besten Partner für unsere Großinvestitionen in die Photovoltaik-stromerzeugung, da die beiden Unternehmen führende technologische Fähigkeiten, Zuverlässigkeit und eine klare Vision für das globale Solarstromgeschäft teilen."

Durch den Vertrag konnte Hanwha Q CELLS nicht nur seine Präsenz in den USA, einem wichtigen Markt für Solarenergie, ausbauen, sondern auch einen neuen Wachstumsmarkt erreichen, dank dem er sich weiterhin auf den Ausbau des globalen Geschäfts fokussieren kann.

Hanwha Q CELLS Opens Doors into U.S. Solar Market

Hanwha Q CELLS wird Weltmarktführer für Solarenergie
- Dank der preislichen Wettbewerbsfähigkeit und dem Technologievorsprung, wird die weltweite Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens gestärkt.

Dass Hanwha Q CELLS einen so großen Vertrag mit NextEra abschließen konnte, ist auf ihren Technologievorsprung und ihre Kostenwettbewerbsfähigkeit zurückzuführen.

Dank dieser Anstrengungen konnte die fusionierte Hanwha Q CELLS zu einem der weltführenden Solarzellenunternehmen mit den weltweit größten Produktionskapazitäten für Solarzellen werden, dessen Marktwert an der NASDAQ bei 2 Milliarden Dollar liegt.

Der Zusammenschluss ermöglicht Hanwha Q CELLS, mit ihren weltweit größten Produktionskapazitäten für Solarzellen preisliche Wettbewerbsfähigkeit zu erreichen und Synergien mit Kernkompetenzen des Unternehmens, einschließlich der fortschrittlichen Technologie, des Know-how und diversifizierten Produktionszentren in Europa und Asien, zu schaffen.

Durch den Zusammenschluss hat die Hanwha Q CELLS einen deutlichen Wettbewerbsvorteil auch gegenüber ihren chinesischen Konkurrenten auf dem Weltmarkt, so dass sie flexibler auf Änderungen der Marktbedingungen sowie gesetzliche Vorschriften einschließlich der Antidumpingzölle im amerikanischen Markt - ein wichtiges Thema in der Branche- reagieren kann.

  • Hanwha Q CELLS

    En 2015, Hanwha Q CELLS se alzó como un nuevo líder internacional en energía solar a partir de la combinación de dos de los fabricantes del sector fotovoltaico con mayor reconocimiento a nivel mundial, Hanwha SolarOne y Hanwha Q CELLS. Se convirtió en el fabricante de células solares más grande de todo el mundo, así como en uno de los mayores fabricantes de módulos fotovoltaicos. Gracias a la innovación, la calidad y la tecnología de su obra, que lleva la respetada marca “Diseñado en Alemania”, Hanwha Q CELLS ofrece toda la gama de aplicaciones, soluciones y productos fotovoltaicos, desde los módulos, pasando por los kits y los sistemas, hasta las plantas de energía solar a gran escala.
  • EN CHINA

    El Grupo Hanwha empezó su negocio de energía solar tras adquirir la antigua empresa Solarfun Power Holdings, una compañía que cotiza en las listas NASDAQ. Más de 6700 empleados producen lingotes y placas, así como células y módulos solares.
  • EN MALASIA

    La planta de producción de Hanwha Q CELLS en Malasia presenta una de las estructuras de costes más avanzadas del mundo para la producción de células, lo que aporta a la compañía una clara ventaja competitiva en cuanto a los costes. Entre los puntos fuertes de la planta se incluyen la total automatización y la flexible capacidad de expansión; además, cuenta con la ventaja añadida de liberar a la compañía de las normativas de EE. UU. y Europa que regulan los vertidos.
  • EN ALEMANIA

    La Sede Central de Tecnología e Innovación de Hanwha Q CELLS está ubicada en Talheim, Alemania. Su centro de I+D hace las funciones de un verdadero cerebro para el desarrollo de la tecnología fotovoltaica; además, dispone de un personal de investigación compuesto por más de 200 empleados y posee más de 270 patentes.

Solarmarktführer im Visier

Auf Basis der hervorragenden Leistungen in den letzten vier Jahren und des globalen Netzwerks, das die Hanwha Group in den vergangenen sechs Jahrzehnten aufgebaut hat, will Hanwha Q CELLS eine komplett neue Phase beginnen, mit der sie sich zu dem globalen Marktführer entwickeln kann.

Hanwha Q CELLS zielt darauf ab, nicht nur zu einem der weltweit größten Hersteller, sondern zum Weltmarktführer im Solarstrommarkt bei Umsatz, Gewinn und Marktanteil zu werden. Seong Woo Nam, CEO von Hanwha Q CELLS ist sich sicher, dass „Hanwha Q CELLS 10% des Marktanteils sichern und dadurch der Weltmarktführer bis zum Jahr 2020 wird.“

Back to top