Mit Gründung der Hanwha Techwin und
Hanwha Systems wurde die Hanwha Group Marktführer der koreanischen Rüstungsindustrie
  • - Präzisionsmaschinenbau, Elektronik und IT sind die neuen Wachstumsmotoren der Hanwha Group, Sie sind die Grundlagen für die Entwicklung des Konzerns zu einem globalen Rüstungskonzern.
  • - Am 29. Juni fanden Hauptversammlung und Vorstandssitzung der Samsung Techwin und Samsung Thales statt, auf denen die Änderung der Firmennamen zu Hanwha Techwin und Hanwha Systems beschlossen wurde.
Hanwha Group to Acquire Samsung Techwin and Samsung General Chemicals

Hanwha Systems Forschungs-und Entwicklungszentrum


[29. Juni 2015] Die Hanwha Group mit dem Vorstandsvorsitzenden Seung Youn Kim hat den Übernahmeprozess für Samsung Techwin und Samsung Thales abgeschlossen. Sie sind nun Tochtergesellschaften der Hanwha Group.
Am 29. Juni hielten Samsung Techwin und Samsung Thales außerordentliche Hauptversammlungen ab, auf denen entschieden wurde, die Firmennamen zu Hanwha Techwin und Hanwha Systems zu ändern.

Durch die Übernahme konnte die Hanwha Group seine Position als Koreas größtes Rüstungsunternehmen festigen, was als Grundstein für die Entwicklung des Unternehmens zum globalen Rüstungsanbieter dient.

Präsident & CEO Kim Cheol-kyo wird die Aufsicht und Führung der Hanwha Techwin beibehalten. Vizepräsident Chang Si-Kweon, der Senior Managing Director in der Verteidigungssparte der Hanwha Corporation war, wurde zum CEO von Hanwha Systems ernannt.

Vorstandsvorsitzender Seung Youn Kim äußerte in seiner Neujahrsansprache, dass „wir trotz verlangsamten Wachstums vieler Kerngeschäfte deren Neustrukturierung unternommen haben. Als vorbeugende Maßnahme für kommende Jahrzehnte haben wir uns dafür eingesetzt, unsere Wettbewerbsfähigkeiten zu stärken. Wir wollen unsere Kerngeschäfte auf globale Standards steigern, indem wir uns auf das, was wir am besten können, konzentrieren. Rüstungs- und Chemikaliengeschäfte, deren Positionen als Marktführer zuletzt noch gestärkt wurden, sind die Bereiche, die sowohl die vorangehenden Vorsitzenden wie auch ich mit besonderer Leidenschaft und Hingabe geleitet haben. Umso stärker hoffe ich, dass sich jeder Mitarbeiter der Hanwha Group mit großem Einsatz um das Ziel bemüht, unser Unternehmen an die Spitze zu bringen. "

Mit der Übernahme von Hanwha Techwin und Hanwha Systems als Tochtergesellschaften erreichte die Verteidigungssparte, die in den vergangenen sechs Jahrzehnten Kernwachstumstreiber der Hanwha Corporation war, einen Umsatz von 2,4 Billion US-Dollar und den Spitzenplatz in Korea. Ferner konnte die Hanwha Group auch in Zukunftsbranchen wie Maschinenbau, Elektronik und IT vorstoßen.

Bei der Verteidigungssparte konnte man nicht nur die Kapazitäten der Geschäfte vergrößern, sondern auch das Produktportfolio von traditionell starken Munitions- und Präzisionswaffen bis hin zu Rüstungselektronik wie auch Panzerhaubitzen, Motoren, Radar für Flugzeuge und Schiffe diversifizieren. Dadurch wurden die Grundlagen für die Entwicklung des Unternehmens zum globalen Rüstungsanbieter geschaffen.

Es wird die Strategie verfolgt, Kapazitäten auch auf zivile Geschäftsbereiche wie Überwachungskameras, Chip-Mounters, Energieanlagen und Motorkomponenten von Hanwha Techwin zu konzentrieren, damit sich diese Schlüsselprodukte zu Wachstumstreibern entwickeln und marktbeherrschende Positionen einnehmen.

Sie zielt darauf ab, die Verteidigungs- und zivilen Geschäftsbereiche der Hanwha Corporation, der Hanwha Techwin und der Hanwha Systems zu den wichtigsten Wachstumsmotoren der Hanwha Group und der koreanischen Industrie zu entwickeln. Im Rahmen dieser Bemühungen errichteten Hanwha Corporation und Hanwha Techwin am 12. Juni die „Taskforce zur neuen Vision und Wachstumsstrategie". Sie arbeitet an mittel- und langfristigen Strategien und bereitet das Unternehmenswachstum für das nächste Jahrzehnt vor. Um die Realisierung dieser Vision unterstützen zu können, werden Hanwha Techwin und Hanwha Systems voneinander unabhängig betrieben. Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter bleiben gesichert und die Arbeitsbedinungen für die Mitarbeiter werden nicht beeinträchtigt.

Kim Cheol-kyo, Präsident & CEO der Hanwha Techwin sagte „Jede Sparte der Hanwha Techwin stellt wichtige Bereiche der Hanwha Group dar. Wir werden sie weiterhin als Grundpfeiler für künftiges Wachstum des Unternehmens entwickeln."

Chang Si-Kweon, neuer CEO der Hanwha Systems forderte seine Mitarbeiter auf, neue Märkte zu erschließen. Durch engere Kooperation mit der Verteidigungssparte der Hanwha Group wollen sie weitere Synergien schaffen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern.

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 56 südkoreanische und 226 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 60 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hanwha.com

Back to top