Hanwha Q CELLS erschließt neue Möglichkeiten auf indischem Solarmarkt
  • - Hanwha Q CELLS liefert Solarmodule mit 148,8 MW und beteiligt sich auf der Grundlage
  • - eines 25-Jahres-Plans an einem Joint Venture für zwei Solarenergieprojekte – die erste Kapitalinvestition des Unternehmens in Solarprojekte in Indien.
  • - Darüber hinaus liefert Hanwha Q CELLS 70 MW an Ramnad Solar Power
  • - (eine Tochtergesellschaft der indischen Adani Group).

Starwood-Projekt, Kanada (23 MW)


[Seoul, Südkorea, 21. Juli 2015] Hanwha Q CELLS Co. Ltd („Hanwha Q CELLS“) (NASDAQ: HQCL) gab heute den Abschluss eines Vertrags über die Lieferung von Solarmodulen sowie den Abschluss eines Joint Venture-Vertrags mit Renew Power Ventures Pvt. Ltd. („ReNew Power“) – einem der bedeutendsten indischen Entwickler auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien – für zwei Solarprojekte mit insgesamt 148,8 MW bekannt.

Hanwha Q CELLS beliefert ReNew Power mit Solarmodulen vom Typ „310/315 Wp (HSL72S)“ mit einer Gesamtleistung von 148,8 MW. Die Auslieferung beginnt im August 2015 und soll im Laufe des Folgejahres abgeschlossen werden. Die in Deutschland entwickelten Module des Unternehmens werden in verschiedenen hochmodernen und automatisierten Produktionsstätten in China, Malaysia und Südkorea gefertigt.

Mit der Aussicht auf eine Beteiligung von bis zu 49 Prozent an den beiden Solarenergieprojekten liefert Hanwha Q CELLS Solarmodule mit einer Leistung von 148,8 MW an ReNew Power und kümmert sich um Entwicklung, Aufstellung und Betrieb. Die Projekte werden im Medak- und im Mahbubnagar-Distrikt des Bundesstaats Telangana realisiert. Die Inbetriebnahme ist für Juni 2016 geplant. Die produzierte Energie dieser Projekte wird im Rahmen eines Stromabnahmevertrags (Purchase Power Agreement, PPA) mit TSSPDCL (Telangana Southern Power Distribution Company Limited) verkauft.

Seong Woo Nam, CEO von Hanwha Q CELLS: „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit ReNew Power, einem der bedeutendsten unabhängigen Energieproduzenten in Indien. Solarentwickler wissen bei ihren Projekten die hohe Qualität und Effizienz unserer Module zu schätzen.“ Und er ergänzt: „Indien ist für uns einer der weltweit vielversprechendsten aufstrebenden Solarmärkte, und wir engagieren uns stark dafür, uns als bevorzugter Modulzulieferer sowie als Entwickler von Solarenergieprojekten zu etablieren.“

Darüber hinaus wurde Hanwha Q CELLS kürzlich von Ramnad Solar Power (einer Tochtergesellschaft der indischen Adani Group) mit der Lieferung von 70 MW beauftragt.Das Modul wird im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu installiert. Die Bauarbeiten beginnen im Oktober 2015 und sollen bis Februar 2016 abgeschlossen sein.

Indien zählt zu den am schnellsten wachsenden Solarmärkten der Welt und zeichnet sich durch eine starke politische Unterstützung aus. 2014 kündigte Premierminister Modi an, bis 2020 eine Fotovoltaik-Kapazität von 100 GW erreichen zu wollen.
Die Modullieferverträge sind eine gute Gelegenheit, um auf die Spitzentechnologie von Hanwha Q CELLS bei der Fertigung hochwertiger Produkte für den indischen Markt aufmerksam zu machen, die speziell für das heiße, feuchte Klima und die staubige Umgebung optimiert sind.

Hanwha Q CELLS möchte sich mithilfe einer maßgeschneiderten Lokalisierungsstrategie besser auf dem indischen Markt etablieren. Hierzu soll Personal aus dem Hauptsitz in Metropolen wie Mumbai und Neu-Delhi sowie in Städte von mittlerer Größe wie etwa Noida, Gurgaon, Hyderabad und Pune verlagert werden, um schneller bessere Entscheidungen treffen zu können und sich so von den Mitbewerbern abzuheben. Dadurch möchte das Unternehmen auch seine Verkaufszahlen steigern, systemische Kundendienstangebote entwickeln und mithilfe lokaler Vertriebsleiter Vertrauen schaffen.

Weitere Informationen:

Hanwha Q CELLS
Investor Relations
Paul W. Combs
Tel: +86 21 3852 1533
Mobile: +86-138-1612-2768
Email: paul.combs@hanwha-qcells.com

Hanwha Q CELLS

Im Februar 2015 entstand Hanwha Q CELLS Co., Ltd. (NASDAQ:HQCL) als neues, global führendes Unternehmen der Solarenergie, nachdem sich mit Hanwha Q CELLS und Hanwha SolarOne zwei weltweit beachtete Photovoltaik-Unternehmen zusammengeschlossen hatten. Das kombinierte Unternehmen ist im NASDAQ unter dem Börsenkürzel HQCL gelistet. Es hat seine zwei Hauptniederlassungen in Seoul, Südkorea, (Global Executive) und Thalheim, Deutschland (Technologie & Innovation). Hanwha Q CELLS ist der weltweit größte Hersteller von Solarzellen sowie einer der größten Modulhersteller. Dank seiner differenzierten internationalen Produktionsaufstellung mit Fertigungsstätten in China, Malaysia und Südkorea, ist Hanwha Q CELLS in der einzigartigen Position, verschiedenen Marktbedürfnisse weltweit und hoch flexibel gerecht zu werden – einschließlich einiger Schlüsselmärkte mit Import-Zöllen, wie den USA und der Europäischen Union. Auf Basis seiner hochangesehenen Technologie, Innovation und Qualität, “Engineered in Germany”, bietet Hanwha Q CELLS das gesamte Spektrum außergewöhnlicher Photovoltaikprodukte, -anwendungen und Lösungen: von Solar-Modulen, über Kits bis hin zu kompletten PV-Systemen. Im Geschäft mit großen Solarkraftwerken ist das kombinierte Unternehmen auch in der Projektentwicklung und dem so genannten EPC (Engineering, Procurement, Construction) aktiv. Über sein wachsendes weltweites Vertriebsnetz in Europa, Nord Amerika, Asien, Süd-Amerika, Afrika sowie dem Nahen Osten bietet Hanwha Q CELLS exzellenten Service und langfristige Partnerschaft für seine Kunden in den Bereichen Energie-Versorger, Industrie & Gewerbe, Öffentliche Hand, sowie im Privatkundenmarkt. Hanwha Q CELLS ist ein Flaggschiff-Unternehmen der Hanwha Gruppe, eines FORTUNE® Global 500 Unternehmens sowie eines der zehn größten Unternehmen Südkoreas.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hanwha-qcells.com/de

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 56 südkoreanische und 226 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 60 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hanwha.com

Safe-Harbor Erklärung

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Sie sind „zukunftsgerichtet" im Sinne des Abschnitts 27A des „Securities Act“ von 1933 in seiner geänderten Fassung und von Abschnitt 21E des „Securities Exchange Act“ von 1934 in seiner geänderten Fassung sowie wie in dem US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 definiert. Was vorausschauende Aussagen sind, kann anhand von bestimmten Formulierungen erkannt werden werden, so durch Begriffe wie „werden“, „erwarten“, „antizipieren“, „zukünftig“, „beabsichtigt“, „plant“, „glaubt“, „schätzt“ und ähnliche Aussagen. So enthalten unter anderem die Zitate aus dem Management in dieser Pressemitteilung und der Bericht über die Unternehmens- und Geschäftsaussichten des Betriebs solche vorausschauenden Aussagen. Solche Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheiten, weil die tatsächlichen Ergebnisse stark von den in den vorausschauenden Aussagen genannten abweichen können. Weitere Informationen über diese und andere Risiken finden sie in der Einreichung von Hanwha SolarOne bei der US Securities and Exchange Commission (SEC), sowie im Jahresberichts auf dem Formblatt 20-F. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, steht der Konzern nicht in der Pflicht, diese vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderweitigen Gründen.

Back to top