Hanwha Engineering & Construction Erhält Auftrag über 935 Millionen US-Dollar für den Bau Eines Chemiewerks in Saudi-Arabien

Auftragsvolumen über 14 Milliarden US-Dollar durch Auslandsverträge

Lee Keun-Po, Präsident und CEO von Hanwha E&C und Khalid bin Saleh Al-Mudaifer, Präsident von Ma’aden unterschreiben am Umm Wu'al-Projektstandort im Norden von Saudi-Arabien den Vetrag über eine chemische Anlage zur Herstellung von Phosphorsäure.



Hanwha Engineering and Construction ("E&C"), dem Lee Keun-Po als Präsident und CEO vorsteht, hat am 5. Februar einen Vertrag über den Bau einer Produktionsanlage für Phosporsäure in Saudi-Arabien unterzeichnet. Der Auftrag, der von Ma’aden und anderen vergeben wurde, beläuft sich auf 935 Millionen US-Dollar.

Die Vertragsunterzeichnung fand am Projektstandort Umm Wu’al im Norden von Saudi-Arabien statt. 600 Personen nahmen an der Veranstaltung teil, darunter Lee Keun-Po, Präsident und CEO von Hanwha E&C, der Präsident von Ma’aden Khalid bin Saleh Al-Mudaifer, der Vizepräsident von Sabic Mohamed H Al-Mady und der Präsident von Mosaic James T. Prokopanko.

Hanwhas Bauvorhaben umfasst den Bau einer Produktionsanlage für Phosphorsäure in Umm Wu’al, einer Region im Norden Saudi-Arabiens, die an Jordanien und den Irak grenzt. Hierbei handelt es sich um einen EPC-Vertrag für eine schlüsselfertige Anlage, der alle Prozesse von der Planung über den Einkauf bis zur Montage und Inbetriebnahme der Anlage beinhaltet.

Dieses Projekt ist Teil einer vom saudischen König Abdulla geförderten Geschäftsentwicklung der nächsten Generation. Es umfasst sowohl Bergbauanlagen, Erzaufbereitung und Schwefelsäureproduktion in Umm Wu’al als auch Produktionsstätten für Düngemittel in Ras Al Khair, die aus den in Umm Wu’al gewonnenen Rohstoffen hergestellt werden. Die Gesamtinvestitionen für das Projekt betragen ca. 6,67 Milliarden US-Dollar. Die Gruppe der Eigentümer besteht aus Ma’aden, dem staatlichen Bergbauunternehmen von Saudi-Arabien, dem weltweit größten US-Düngemittelhersteller Mosaic und dem saudischen Öl- und Chemiekonzern SABIC. Darüber hinaus sind Top-Firmen mit fundiertem Know-how in Technologie und Industrie am Vertrag beteiligt und haben diesen auf EPC-Basis unterzeichnet. Unter den Firmen befinden sich Daelim Industrial aus Südkorea, Intesca aus Spanien, HQCEC und SINOPEC aus China sowie SNC Lavalin aus Kanada.

Das von Hanwha E&C gewonnene Projekt ist das größte von derzeit neun Baustellenprojekten und beträgt in etwa ein Gesamtvolumen von rund 935 Millionen US-Dollar. Der von Hanwha E&C geplante Bau eines Phosphorsäure-Werks, soll als Basis für weitere Produktionsanlagen von Phosporsäure und Düngemitteln dienen. Die gesamte Bauzeit wird voraussichtlich 33 Monate betragen und in der zweiten Hälfte des Jahres 2016 beendet sein. Nach Fertigstellung wird die Chemieanlage 1,5 Millionen Tonnen Phosphorsäure pro Jahr produzieren.

„Bereits in der Vergangenheit hat Hanwha E & C Projekte erfolgreich in der Nahost-Region abgeschlossen. Aufgrund dieser Tatsache sowie aufgrund unseres Know-hows im aktuellen Projekt kam es erneut zum Vertragsabschluss“, sagt Lee Keun-Po, Vorstandsvorsitzender von Hanwha E&C. „Hanwha E&C beabsichtigt ein weltweit operierendes Bauunternehmen mit einem einen Auslandsumsatz von 65 % Jahr 2015 zu werden.“

Die Überseeverkäufe von Hanwha E&C sind seit 2007 kontinuierlich gestiegen. Im Jahr 2013 betrugen die Überseeverkäufe 44 % (1,68 Milliarden US-Dollar) des Gesamtumsatzes (3,73 Milliarden US-Dollar). Mit dem Vertrag mit Ma’aden über 935 Millionen US-Dollar, erreicht Hanwha ein Rekordniveau von insgesamt 14 Milliarden US-Dollar bei Auslandsaufträgen.

Projekt in Saudi-Arabien - Überblick

• Name: Umm Wu’al EPC Prokect – Produktionsanlage für Phosphorsäure auf EPCC-LSTK Basis

• Ort: Umm Wu’al, Saudi-Arabien

• Gesamtsumme: 935 Millionen US-Dollar

• Kunde: JV von Ma’aden/MOSAIC/SABIC (60:25:15)

• Vertragsart: EPC-Vertrag für schlüsselfertige Anlage

Weitere Informationen:

Jang Hanee
Hanwha Engineering & Construction
Tel: +82 (0)2 729 5028
Email: hanee@hanwha.com

Hanwha Engineering & Construction

Hanwha Engineering & Construction ist auf den Entwurf und den Bau groß dimensionierter ziviler Infrastrukturprojekte spezialisiert. Die Bandbreite reicht hier vom EcoMetro-Projekt, das Solarmodule und andere umweltsensible Funktionen umfasst, bis hin zu Resorts, Einkaufszentren, Schulen, Stadien und industriellen Produktionsanlagen. Zum umfangreichen Portfolio des Unternehmens gehört praktisch jedes Segment der Baubranche. Im Bereich Hoch- und Tiefbau zeichnete das Unternehmen für die Fertigstellung von Transport- und Hafenanlagen sowie Klärwerken verantwortlich. Außerdem baute Hanwha Engineering & Construction Industrieanlagen wie Kraftwerke, Öl- und Gas- sowie Biomüllanlagen.Darüber hinaus errichtete das koreanische Unternehmen Bürogebäude, Resorts, Einkaufszentren, Krankenhäuser, Schulen, Stadien und Ausstellungsgebäude für den kommerziellen Sektor. Im Wohnungsbau wurden unter seiner Leitung bis heute 30.000 Wohnungen und Mischeinheiten fertiggestellt. Außer in Korea ist Hanwha Engineering & Construction weltweit vor allem im Hoch- und Tiefbau und im Wohnungsbau tätig. Dem Unternehmen liegen Aufträge für den Bau von Chemieanlagen im Nahen Osten und in Nordafrika und für die Errichtung von Wohnungen innerhalb großer Immobilienprojekte in Nord- und Südamerika vor.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hwenc.com

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 56 südkoreanische und 226 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 60 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hanwha.com

Back to top