Das Irakische Investment Komitee Vertraut beim Bismayah New City Projekt auf Hanwha E&C
Press Interview for H.E. Dr. Sami R. Al-Araji, Chairman of National Investment Commission Iraq

Press Interview for H.E. Dr. Sami R. Al-Araji, Chairman of National Investment Commission Iraq



[10. Januar 2013] Dr. Sami R. Al-Araji ist Vorsitzender des nationalen irakischen Investitions Komitees (NIC), das mit Hanwha E&C einen Vertrag im Wert von 8 Milliarden US-Dollar für das Bismayah New City Projekt abgeschlossen hat. Bei seinem Besuch in Korea gab er eine Pressekonferenz in der er die Fortschritte der „Bismayah New City“ vorstellte und in der er koreanische Firmen dazu anregte sich an weiteren städtebaulichen Aufbau-Projekten zu beteiligen und Investitionen zu tätigen - z.B. für Kraftwerke, Erdölraffinerien sowie für erneuerbare Energien. Dabei sollten sie sich auch um eine Zusammenarbeit mit der koreanischen Regierung bemühen.

Teilnehmer der Pressekonferenz waren neben Dr. Sami R. Al-Araji, der irakische Botschafter in Süd-Korea Khalil Al-Mosawi, der koreanische Botschafter im Irak Kim Hyun-myung, CEO & Vice Chairman von Hanwha E&C Kim Hyun chung, President & CEO von Hanwha E&C Lee Keun-po und der Direktor von KOTRA (Korea Trade-Investment Promotion Agency) Baghdad Hwang Euitae.

“Aufgrund ihrer hohen Performance und Leistungsfähigkeit haben wir uns für die Hanwha Group entschieden ", sagte Dr. Sami R. Al-Araji auf der Presse-Konferenz. Er gab einen kurzen Einblick in die Entwicklung der „Bismayah New City“ – das Projekt läuft nach Plan.

“Während unseres Besuchs in Seoul bringen wir Pläne für verschiedene neue Projekte auf den Weg, unter anderem für Kraftwerke, Erdölraffinerien und Versicherungen. Mit der Hanwha Group, Inhaber der landesweit größten Versicherungsgesellschaft, als unserem strategischem Partner, werden wir weitere mögliche Investmentbereiche prüfen“, sagte er.

“Mit Hanwha‘s E&C „Bismayah New City“ Projekt, hat Korea seine Position bei irakischen Aufbau-Projekten ausgebaut. Gerade jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine Investition!”, sagte der koreanische Botschafter im Irak Kim Hyun-myung.

Während des Besuchs haben Hanwha E&C und das NIC ein wichtiges Ergebnis erzielt und einigten sich über die Planung sowie weitere relevante Aufgaben bezüglich des Bismayah New City Projekts. Das NIC hat Korea zusammen mit einem irakischen Fachausschuss aus hochrangigen Beamten besucht. NIC Vorsitzender Dr. Sami R. Al-Araji drückte seine hohe Zufriedenheit gegenüber allen laufenden Maßnahmen seitens Hanwha E&C aus und versprach der Firma weiterhin die volle Unterstützung seitens des Komitees.

Überblick: „Bismayah New City“ Projekt

- Projekt: „Bismayah New City“ Projekt

- Standort: Bismayah, 10 km südöstlich von Bagdad

- Projektträger: National Investment Commission of Iraq (NIC)

- Projektgröße: ein 1.830ha-großer Stadtteil mit 100.000 Wohneinheiten

- Vertragsart: „Planung und Bau“ beinhaltet neben Planung und Bau auch Beschaffung und Design

- Vertragssumme: 8 MilliardenUSD

- Bauzeit: 7 Jahre

Hanwha Engineering & Construction

Hanwha Engineering & Construction ist auf den Entwurf und den Bau groß dimensionierter ziviler Infrastrukturprojekte spezialisiert. Die Bandbreite reicht hier vom EcoMetro-Projekt, das Solarmodule und andere umweltsensible Funktionen umfasst, bis hin zu Resorts, Einkaufszentren, Schulen, Stadien und industriellen Produktionsanlagen. Zum umfangreichen Portfolio des Unternehmens gehört praktisch jedes Segment der Baubranche. Im Bereich Hoch- und Tiefbau zeichnete das Unternehmen für die Fertigstellung von Transport- und Hafenanlagen sowie Klärwerken verantwortlich. Außerdem baute Hanwha Engineering & Construction Industrieanlagen wie Kraftwerke, Öl- und Gas- sowie Biomüllanlagen.Darüber hinaus errichtete das koreanische Unternehmen Bürogebäude, Resorts, Einkaufszentren, Krankenhäuser, Schulen, Stadien und Ausstellungsgebäude für den kommerziellen Sektor. Im Wohnungsbau wurden unter seiner Leitung bis heute 30.000 Wohnungen und Mischeinheiten fertiggestellt. Außer in Korea ist Hanwha Engineering & Construction weltweit vor allem im Hoch- und Tiefbau und im Wohnungsbau tätig. Dem Unternehmen liegen Aufträge für den Bau von Chemieanlagen im Nahen Osten und in Nordafrika und für die Errichtung von Wohnungen innerhalb großer Immobilienprojekte in Nord- und Südamerika vor.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hwenc.com

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 56 südkoreanische und 226 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 60 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hanwha.com

Back to top