Solarstrom in Australien: Zoo Melbourne Spart mit Hanwha Q CELLS Modulen Tonnen an CO2-Emissionen ein
  • - 100 Kiilowatt PV-Anlage für Eigenverbrauch auf Zoogebäuden
  • - Melbourne Zoo ist erster klimaneutraler Zoo der Welt mit Zertifikat
  • - Q CELLS Module überzeugen mit ihrem Schwachlichtverhalten
  • - Hanwha Q CELLS Australien kritisiert Pläne der Regierung für dasFörderprogramm Renewable Energy Target (RET)


[Melbourne, Australien, 10. Oktober 2014] Melbourne Zoo hat Photovoltaiktechnik von Q CELLS installiert und ist der erste zertifizierte klimaneutrale Zoo der Welt. Dies ist ein weiterer Schritt auf seinem Weg, eine führende zoobasierte Organisation zur Artenerhaltung in der Welt zu werden. Drei einzelne Aufdachanlagen mit insgesamt über 100 Kilowatt (kW) wurden auf den Zoogebäuden installiert. Die PV-Anlagen produzieren seit Anfang September zuverlässig Strom für den Eigenverbrauch des Zoos.

Hanwha Q CELLS, der größte europäische Photovoltaik-Anbieter, hat 390 Q CELLS Solarmodule der Q.PRO-G3 Serie und Leistungsklasse 255 Watt für die Anlagen geliefert. Die Q CELLS Module versorgen das Elefantenhaus und das Paviangehege sowie das Verwaltungsgebäude mit Strom. Madison Australia entwickelte und installierte die PV Systeme, die jährlich 140.000 Kilowattstunden Strom liefern werden. So werden im Jahr etwa 160 Tonnen CO2 eingespart. Der Zoo ist daher als erster Zoo der Welt mit dem Zertifikat „klimaneutral“ in die Liste der umweltfreundlichen Unternehmen aufgenommen worden.

Zoodirektor Kevin Tanner sagte, dass die Solarenergie auf einer Linie mit anderen Nachhaltigkeits-initiativen des Zoos liege: Der Wasseraufbereitungsanlage, die Wasser für die Pflege der Außenanlagen und für die sanitären Einrichtungen erzeugt, sowie das umfassende Kompostierungsprogramm, bei dem Zooabfall in hervorragenden Gartenkompost verwandelt wird. Das innovative Kompostiersystem nutzt Grünabfälle, wie z. B. Zweige, 'Zoo-Poo' von Elefanten und anderen Pflanzenfressern sowie die biologisch abbaubaren Verpackungen, die in der Gastronomie des Zoos verwendet werden.

„Unsere installierte Solarstromleistung zu steigern ist ein entscheidender Bestandteil unserer Energiestrategie“, erklärt Zoodirektor Kevin Tanner. „Als klimaneutrales Unternehmen genießt Nachhaltigkeit für alle unsere neuen Projekte einen hohen Stellenwert.“ Das Verwaltungsgebäude hat auch schon in der Vergangenheit sämtliche Leuchtstoffröhren und Glühbirnen durch energieeffiziente LEDs ersetzt, womit der Strombedarf von 22.000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr auf erstaunliche 6.200 kWh gesenkt wurde. Diese Maßnahmen zusammen mit den PV-Anlagen haben es dem Zoo ermöglicht, gemäß dem "National Carbon Offset Standard" der australischen Regierung mittels des Unternehmens „Low Carbon Australia“ den Status „klimaneutral“ für sich zu beanspruchen.

Beim Experten in der Entwicklung von Hochleistungssolarsystemen für Gewerbeunternehmen, Madison Australia, sagte Yorath Briscoe, dass „Melbourne im Durchschnitt lediglich 46 sonnige und 139 teils sonnige Tage pro Jahr hat. Da die Module von Q CELLS unter schlechten Lichtverhältnissen am besten abschneiden und 98% ihrer geschätzten Effizienz unter schwachen Lichtverhältnissen erreichen, war für uns die Entscheidung für diese Solarmodule klar."

In Melbourne liefert Hanwha Q CELLS erneut seine hochmodernen Module. Das PV-Projekt ist auch vor dem politischen Hintergrund in Australien interessant. Die australische Regierung hat die Kohle- undBergbau-Steuern aufgehoben. Und die Branche bleibt besorgt, dass die Regierung das gesetzlich geregelte Förderprogramm Renewable Energy Target (RET) reduzieren wird.

Weitere Informationen:

Hanwha Q CELLS GmbH
Sonnenallee 17-21
06766 Bitterfeld-Wolfen (OT Thalheim), Germany

Corporate Communications
Jochen Endle, Robert Reinsch
Tel: +49 (0)3494 6699 10121
Email: presse@q-cells.com

Executive Board
Hee Cheul Kim (CEO), Kye Chun Son (CFO),
Dr. Andreas v. Zitzewitz (COO), Koo Yung Lee (CCO)

Hanwha Q CELLS

Im Februar 2015 entstand Hanwha Q CELLS Co., Ltd. (NASDAQ:HQCL) als neues, global führendes Unternehmen der Solarenergie, nachdem sich mit Hanwha Q CELLS und Hanwha SolarOne zwei weltweit beachtete Photovoltaik-Unternehmen zusammengeschlossen hatten. Das kombinierte Unternehmen ist im NASDAQ unter dem Börsenkürzel HQCL gelistet. Es hat seine zwei Hauptniederlassungen in Seoul, Südkorea, (Global Executive) und Thalheim, Deutschland (Technologie & Innovation). Hanwha Q CELLS ist der weltweit größte Hersteller von Solarzellen sowie einer der größten Modulhersteller. Dank seiner differenzierten internationalen Produktionsaufstellung mit Fertigungsstätten in China, Malaysia und Südkorea, ist Hanwha Q CELLS in der einzigartigen Position, verschiedenen Marktbedürfnisse weltweit und hoch flexibel gerecht zu werden – einschließlich einiger Schlüsselmärkte mit Import-Zöllen, wie den USA und der Europäischen Union. Auf Basis seiner hochangesehenen Technologie, Innovation und Qualität, “Engineered in Germany”, bietet Hanwha Q CELLS das gesamte Spektrum außergewöhnlicher Photovoltaikprodukte, -anwendungen und Lösungen: von Solar-Modulen, über Kits bis hin zu kompletten PV-Systemen. Im Geschäft mit großen Solarkraftwerken ist das kombinierte Unternehmen auch in der Projektentwicklung und dem so genannten EPC (Engineering, Procurement, Construction) aktiv. Über sein wachsendes weltweites Vertriebsnetz in Europa, Nord Amerika, Asien, Süd-Amerika, Afrika sowie dem Nahen Osten bietet Hanwha Q CELLS exzellenten Service und langfristige Partnerschaft für seine Kunden in den Bereichen Energie-Versorger, Industrie & Gewerbe, Öffentliche Hand, sowie im Privatkundenmarkt. Hanwha Q CELLS ist ein Flaggschiff-Unternehmen der Hanwha Gruppe, eines FORTUNE® Global 500 Unternehmens sowie eines der zehn größten Unternehmen Südkoreas.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hanwha-qcells.com/de

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 56 südkoreanische und 226 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 60 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hanwha.com

Back to top