Hanwha Eagles

Die Hanwha Eagles wurden 1985 als siebter Club der Korea Baseball Organization (KBO) gegründet. Die Eagles tragen ihre Heimspiele im Baseballstadion „Hanwha Life Eagles Park“ in Daejeon, Südkorea, aus. Damit ist der Club der wichtigste Sportverband in der Region Daejeon und Chungcheongnam-do.

Der 1985 als „Binggrae Eagles“ gegründete Club hat seinen Namen 1993 zu „Hanwha Eagles“ geändert.

Hanwha Eagles


1999 gewannen die Hanwha Eagles erstmals die Korean Series. Heute sind sie mit fünf Zweitplatzierungen in der Korean Series (einschließlich 2006) eines der erfolgreichsten Teams der KBO.

Die Eagles waren das erste Team in der Geschichte des koreanischen Baseballs, das sich zwischen 2005 und 2007 drei Jahre in Folge für die Play-offs qualifizierte. Die Eagles stellten zudem den Großteil des koreanischen Baseball-Nationalteams, das 2006 die Final Four erreichte und 2009 den zweiten Platz bei den World Baseball Classics belegte. In seiner Geschichte hat der Club viele legendäre Spieler hervorgebracht, z. B. Hyun-Jin Ryu, den ersten Spieler, der aus der KBO direkt in die MLB wechselte.

Als eines der besten Profi-Teams im koreanischen Baseball belohnen die Hanwha Eagles ihre Fans mit zahlreichen Erfolgen für die großartige Unterstützung und Treue. Seit 2014 ist Kim Sung-Keun Teammanager der Eagles. Seitdem steigerte sich die Leistung des Teams weiter und es konnten viele neue Fans hinzugewonnen werden. Die Hanwha Eagles bieten ihren Fans und den Menschen in der Umgebung immer hervorragende Unterhaltung, da sie unabhängig vom Spielstand immer ihre beste Leistung abrufen. Außerhalb des Platzes engagiert sich das Team bei verschiedensten sozialen Aktivitäten und es ist einer der wichtigsten Partner bei der Entwicklung der Umgebung.

Weitere Informationen, Besuchen Sie bitte:

Back to top