Sprungbrett zum Erfolg Der Hanwha Life DREAMPLUS-Inkubator hilft Start-ups bei ihrem internationalen Durchbruch


Aller Anfang ist schwer – besonders für Start-ups.

Die meisten Start-ups scheitern in den ersten Jahren, weil sie bei ihrem Versuch, sich an die ständig ändernden Marktanforderungen anzupassen, nur schwer Zugang zu notwendigen Ressourcen finden.

Die Überlebenschancen verbessern sich jedoch erheblich, wenn Start-ups während ihrer Gründungsjahre Unterstützung erhalten, sei es bei der Finanzierung, beim Mentoring, Networking oder der Bereitstellung von dedizierten Arbeitsflächen.

Seit 2016 fördert der Hanwha Life DREAMPLUS-Inkubator Start-ups und talentierte Individuen, damit diese ihre zukunftsweisenden Ideen einem breiten Publikum vorstellen können. DREAMPLUS nutzt das globale Netzwerk von Hanwha, um Start-ups bei der Etablierung von wichtigen Branchen- und Geschäftsbeziehungen zu unterstützen, die Innovation und Wachstum beschleunigen können. Deshalb sind viele junge Unternehmen zu DREAMPLUS nach Korea gekommen und haben ihre eigene florierende Start-up-Community gegründet.

Jetzt expandiert DREAMPLUS im globalen Maßstab, um Start-ups noch mehr Wachstumschancen bieten zu können.

Neue Möglichkeiten in Asien

Das DREAMPLUS Global Expansion Program (GEP) beschleunigt den Vorstoß koreanischer Start-ups in globale Märkte wie die USA, Japan, Vietnam und China. Sie erhalten Zugang zum weltweiten Netzwerk von Hanwha, um Partnerschaften und Absatzmärkte in Übersee zu sichern.

Unter den GEP-Bewerbern für das Jahr 2019 hatten vier koreanische Jungunternehmen die Möglichkeit, ihre Konzepte vietnamesischen Investoren und potenziellen Geschäftspartnern vorzustellen.

Das GEP von DREAMPLUS hilft Start-ups bei ihren ersten Schritten auf der internationalen Bühne

Die Meetings waren vielversprechend, denn FreecN, ein Entwickler von mobilen Multimedia-Plattformen, und SmartMD, Entwickler eines hochpräzisen Diagnostiktools für mobile Geräte, planen in diesem Jahr die Eröffnung eines Büros in Vietnam¬. FreecN erhielt zudem Anfang 2020 Investitionen in Höhe von 2,5 Millionen USD von Hanwha Investment & Securities.

Basierend auf den wertvollen Erfahrungen mit DREAMPLUS und dem GEP wird FreecN Inhalte zum Thema Start-up entwickeln, um andere junge Unternehmen in ihrer Wachstumsphase zu unterstützen. Start-ups, die bereits Förderung von DREAMPLUS erhalten, werden in eigens produzierten Videovorträgen ihre Erfahrungen und Tipps zur Unternehmensführung teilen. Diese Vorträge werden auf dem Video-Streaming-Service Afreeca TV und dem AfreeCollege-Kanal von FreecN veröffentlicht, um mit Hilfe von DREAMPLUS sämtliche Inhalte einem globalen Publikum zur Verfügung zu stellen.

Koreanische Start-ups starten mit LAUNCHPAD in Japan durch

DREAMPLUS kooperiert mit LAUNCHPAD, dem Accelerator-Programm der Korea Creative Content Agency (KOCCA), um Start-ups bei der Erkundung unternehmerischer Möglichkeiten in Japan zu unterstützen. Seit Juli 2019 bietet DREAMPLUS – aus dem Hanwha-Life-Büro in der japanischen Stadt Fukuoka – den Start-ups von LAUNCHPAD Büroräume, administrative Unterstützung und wichtige Navigationshilfen für die japanische Geschäftswelt. DREAMPLUS organisiert darüber hinaus Networking-Events und bringt Start-ups von LAUNCHPAD mit Mentoren, Investoren und Risikokapitalgebern zusammen.

Dank LAUNCHPAD und DREAMPLUS planen derzeit drei Start-ups ihre Expansion nach Japan: Marvrus, ein Edutech-Unternehmen mit Schwerpunkt auf virtual-, augmented- und mixed Reality, Voithru, eine AI-Crowdsourcing-Plattform für die automatisierte Erstellung von Untertiteln, und xSync, eine Event-Management-Plattform.

xSync unternimmt dank DREAMPLUS und LAUNCHPAD seine ersten Schritte, um auf dem japanischen Markt Fuß zu fassen

xSync hat kürzlich ein Memorandum of Understanding (MoU) mit Global Connect Kyushu unterzeichnet, einem Netzwerk, das globalisierungsbezogene Dienstleistungen für Unternehmen der japanischen Insel Kyushu anbietet. Voithru dagegen konnte sich die Aufmerksamkeit und finanzielle Unterstützung eines japanischen Risikokapitalgebers sichern, nachdem das Unternehmen bereits Investitionen von DREAMPLUS erhalten hatte.

Quer durch Amerika, von Silicon Alley in New York bis Silicon Valley in Kalifornien

Für koreanische Start-ups, die nach unternehmerischen Möglichkeiten und Investitionen in den USA suchen, hat die Korea International Trade Association (KITA) im Zentrum von Manhattan die „Startup Branch New York“ eröffnet. Der Standort in Manhattan bietet jungen Unternehmen Videokonferenzsysteme, Coworking Spaces, ein Geschäftszentrum und eine Lounge. DREAMPLUS unterzeichnete ein MoU mit KITA, um die Einrichtungen der Startup Branch New York nutzen zu können.

DREAMPLUS betreibt in San Francisco einen Inkubator für US-amerikanische Start-ups, die sich auf dem asiatischen Markt etablieren wollen

An der Westküste bietet DREAMPLUS im Gegenzug am Standort von Hanwha Life in San Francisco ein Gründerzentrum für amerikanische Jungunternehmen, die nach Asien expandieren möchten. Von hier aus können die Start-ups an Networking-Events teilnehmen und ihre vielversprechenden Ideen bei Pitch-Events vorstellen. DREAMPLUS hofft zudem, dass der SF-Inkubator durch seine Nähe zu Silicon Valley zu einem wichtigen Innovationszentrum wird, das sich mit der Identifikation und Erforschung von globalen Fintech-Trends auseinandersetzt.

Ein innovatives Ökosystem lässt Start-ups aufblühen

Start-ups brauchen viel Mut, um ihre kühnen Ideen in die Realität umzusetzen. DREAMPLUS ist sich bewusst, dass junge Unternehmen zur Erreichung ihrer Ziele große Risiken eingehen, und bietet ihnen deshalb ein sicheres Umfeld, in dem sie Mentoren und Investoren finden, die sie zum Erfolg führen können.

Nach seiner globalen Expansion kann DREAMPLUS noch mehr Start-ups in ihrer Anfangszeit unterstützen. Als lebendiges Start-up-Ökosystem fördert DREAMPLUS offene Innovationen, zukünftige Talente und wahren Gründergeist. DREAMPLUS ist jedoch mehr als nur ein Inkubator. Als enger Partner hilft DREAMPLUS den jungen Unternehmen nicht nur, ihre Träume Schritt für Schritt zu verwirklichen, sondern auch bei ihrem internationalen kommerziellen Durchbruch.

Hanwha Life

Hanwha Life wurde 1946 gegründet und trägt als erstes Versicherungsunternehmen Südkoreas zur Entwicklung der Industrie und zum Wirtschaftswachstum bei. Die kundenorientierte Unternehmensphilosophie und eine einzigartige Wettbewerbsfähigkeit führten 2016 zu einem Gesamtvermögen von 82,2 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen erwirtschaftete Ende 2015 Prämiereinnahmen in Höhe von 13,22 Milliarden US-Dollar und bekam das neunte Jahr in Folge ein AAA-Rating, die bestmögliche Bonitätsbewertung.

Erfahren Sie mehr unter: www.hanwhalife.com/en

newsletter search

Registrierung für unseren Newsletter

Registrieren Sie sich,
um als Erster von unseren neusten Fortschritten und Erfolgen zu erfahren.

Mit der Registrierung Ihrer E-Mail Adresse bestätigen Sie,
dass Sie sich mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden erklären.

Kontaktieren Sie uns.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse an Hanwha.
Für weiterführende Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Vielen Dank für die Nutzung unseres Newsletters.
Ihre E-Mail-Adresse ist erfolgreich registriert worden.

Back to top