Hanwha Techwin baut eine neue Produktionslinie für Flugzeugtriebwerksteile auf

  • Hanwha Techwin stellt insgesamt 18 Triebwerksteile für zukünftige Flugzeuge von GE her
  • Bei einer Jubiläumsfeier feierte man die Produktion des 8000. Triebwerkes für Kampfjets

Neue Produktionslinie

[01. November 2016] Hanwha Techwin (CEO der Verteidigungs-, Luft und Raumfahrtsparte: Shin, Hyun-Woo) veranstaltete am 1. November an seinem zweiten Standort im Süden von Südkorea, Changwon, eine Einweihungsfeier zum Aufbau einer neuen Produktionslinie für Flugzeugtriebwerke, um in ausländische Märkte einzutreten. An dem Tag feierte man die Produktion des 8000. Triebwerkes für Kampfjets, Hubschrauber und Schiffe.

Bei der Veranstaltung waren etwa 180 Zuständige, darunter der Leiter der Verkaufsabteilung von GE, Brian Yoder, Zuständige von Rolls-Royce, P&W, Defense Agency for Technology and Quality, KAI, Mitarbeiter der Luft- und Raumfahrtindustrie des militärischen Bereiches, der Partnerunternehmen und der CEO der Verteidigungs-, Luft und Raumsfahrtsparte, Shin, Hyun-Woo, anwesend.

Triebwerk von GE, LEAP

Auf einer Gesamtfläche von 13.752 m2 stellt Hanwha Techwin in der südlichen Gyeongsang Region, Changwon, Flugzeugtriebwerke wie LEAP von GE für zukünftige Flugzeuge, GTF von P&W und Blisk von Rolls-Royce her.

Hanwha Techwin wird in Zukunft an dieser Produktionslinie insgesamt 18 Triebwerksteile für LEAP produzieren und von 2016 bis 2025 einen Umsatz von 430 Millionen US-Dollar verzeichnen.

Die neue Produktionslinie ist hitze- und wasserbeständig , da Zulieferteile empfindlich gegen hohe Temperaturen und Feuchtigkeit sind. Durch die Optimierung des Aufbaus werden ehemals manuelle Arbeiten bei der Herstellung jetzt durch Roboter durchgeführt. Dadurch können Zeit und Kosten gespart und die Qualität verbessert werden.

Das Triebwerk, LEAP, wird den Flugzeugen A320neo von Airbus und B737Max von Boeing eingesetzt. Es handelt sich dabei um ein zukunftsträchtiges Triebwerk von CFM International. CFM International ist ein Joint Venture, das von den beiden Triebwerksherstellern Snecma und General Electric gegründet wurde. Das Triebwerk LEAP kann durch CFM International 56, das bisher am meisten verkaufte Triebwerk, ersetzt werden und fungiert als das Haupttriebwerk von Single Aisle Flugzeugen.


* CFM International CFM56
  • CFM International CFM56 ist eine Baureihe von Flugzeugtriebwerken, die von CFM International hergestellt werden, einem Joint Venture von dem amerikanischen Unternehmen GE und dem französischen Unternehmen SNECMA. Sie werden in Flugzeugen wie der A320 Familie und dem B737 Max eingesetzt und bisher wurden mehr als 22.000 Triebwerke verkauft.

Außerdem feierte man an dem Tag auch die Produktion des 8.000 Triebwerks für Gasturbinen. Seit 1979 stellt Hanwha Techwin Triebwerke her. 1980 wurde das erste reparierte Triebwerk ausgeliefert und das Unternehmen stellt Triebwerke für Kampfjets, Hubschrauber und Schiffe für Heer, Marine und Luftstreitkräfte her.

Hanwha Techwin ist ein führendes Unternehmen bei der Herstellung von verschiedenen Kampfjets und Hubschraubern Südkoreas darunter das F-15K, ein Kampfflugzeug der koreanischen Luftstreitkräfte, dasT-50, ein südkoreanischer Überschalltrainer und KHP (Korean Helicopter Program), Entwicklungsprojekte für koreanische Hubschrauber. Durch die selbst entwickelte Technologie für den Mehrzweckhubschrauber der Klasse KAI Surion wird das Unternehmen auf dem Markt hoch anerkannt.

Zuletzt stellte Hanwha Techwin den Prototyp des Satellitenstartfahrzeuges KSLV-Ⅱ her. Das Unternehmen nimmt an den Risk-and-Revenue Partnerschaften, bei der sich führende Unternehmen wie GE und P&W beteiligen, teil, wodurch das Untenrhemen weltweit hohe Annerkennung gewinnt.

CEO der Verteidigungs-, Luft- und Raumfahrtsparte, Shin, Hyun-Woo von Hanwha Techwin sagte dazu: „Wir haben durch die in 37 Jahren gesammelten Erfahrungen im Bereich Luft- und Raumfahrt das 8000. Triebwerk ausgeliefert und eine neue Produktionslinie, die auf die Herstellung von Triebwerksteilen spezialisiert ist, aufgebaut. Dadurch werden wir auf dem globalen Markt hohe Anerkennung erlangen. Wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, die besten Produkte herzustellen und hervorragende Technologien zu entwickeln“.

Seit November 2014 stellt Hanwha Techwin Triebwerke für GE her und nimmt an der Risk-and-Revenue Partnerschaft mit dem amerikanischen Unternehmen P&W teil. Außerdem übernahm das Unternehmen den Anteil vom Unternehmen PWMS, Produktionslinie von P&W in Singapur. Dadurch sichert sich das Unternehmen ein Verkaufsrecht in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar. Somit gilt das Unternehmen als ein etabliertes Unternehmen bei der Herstellung von Triebwerken.

Hanwha Techwin: Triebwerke für Luft-und Raumfahrt

Hanwha Techwin produziert hauptsächlich Triebwerke für verschiedene Kampfjets und Hubschrauber in Korea. 1980 unterzeichnete das Unternehmen mit der amerikanischen Gruppe GE einen Kooperationsvertrag und produziert seitdem Triebwerke für Kampfjets vom Typ F-5. 1986 wurde das Unternehmen zum einzigen Hersteller für die Produktion des Kampfjets KF-16.

Hanwha Techwin beteiligt sich an den verschiedenen Projekten, wie z. B. Entwicklungsprojekte für den Typ KHP, F-15K, Kampfflugzeuge koreanischer Luftstreitkräfte, T-50, südkoreanische Überschalltrainer, mit dem Ziel die nationale Produktion von Triebwerken zu fördern, besonders für den Mehrzweckhubschrauber der Klasse KAI Surion. Hanwha Techwin hat sich als führendes Unternehmen bei der Entwicklung von Flugzeugtriebwerken auf dem Markt etabliert.

Hanwha Techwin nahm an verschiedenen Entwicklungsprojekten für die Raumfahrtindustrie teil, wie beispielsweise die Entwicklung der Trägerrakete „Naro“ und des Satellitenstartfahrzeuges KSLV-Ⅱ, deren Abschuss für 2021 angesetzt ist. Diese Bestrebungen zeigen, dass das Unternehmen neben Technologien für die Luftfahrt, auch im Bereich der Raumfahrtindustrie über hochentwickelte Technologien verfügt.

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 61 südkoreanische und 325 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 65 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Erfahren Sie mehr unter: www.hanwha.com

newsletter search

Registrierung für unseren Newsletter

Registrieren Sie sich,
um als Erster von unseren neusten Fortschritten und Erfolgen zu erfahren.

Mit der Registrierung Ihrer E-Mail Adresse bestätigen Sie,
dass Sie sich mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden erklären.

Kontaktieren Sie uns.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse an Hanwha.
Für weiterführende Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Vielen Dank für die Nutzung unseres Newsletters.
Ihre E-Mail-Adresse ist erfolgreich registriert worden.

Back to top