Hanwha Group, Führend in Bekämpfung der
Wüstenbildung

  • Die Hanwha Group pflanzt in der Wüste Mu Us, in der autonomen
    chinesischen Region Ningxia Hui, „Hanwha´s Sonnenwald“.
  • Das Unternehmen erhält von der chinesischen Regierung eine
    Dankesauszeichnung für die Bekämpfung der Desertifikation.
  • Seit 2011 pflanzt die Hanwha Group Wälder in China,
    der Mongolei und in Korea, um den Problemen des Klimawandels
    und den Umweltschäden entgegenzuwirken und übernimmt
    auf diese Weise soziale Verantwortung.

Im Rahmen der Kampagne beginnt die Hanwha Group mit dem Anbau des sechsten Sonnenwaldes in der autonomen chinesischen Region Ningxia Hui zur Bekämpfung von Wüstenbildung und gelben Sandstürmen. Das Aufforstungskonvent fand am 1. September statt.

[01. September 2016] Die Hanwha Group pflanzt den sechsten Sonnenwald zur Bekämpfung der Wüstenbildung und steht damit an vorderster Front im Kampf gegen das Sahel-Syndrom.

Seon Mok Choi, Vice President der Abteilung für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der Hanwha Group und Young Rak Kim, Vice President von Hanwha China sowie andere Mitarbeiter der Hanwha Group trafen sich am 1. September anlässlich des Wiederaufforstungsprojektes zur Bewaldung des sechsten „Sonnenwaldes“ in Anwesenheit von hochrangigen Mitgliedern der autonomen chinesischen Region Ningxia Hui.

Im Zuge des Wiederaufforstungsprojektes wurden etwa 16,5 Hektar Wald (entspricht 23 Fußballstadien) gepflanzt. Gepflanzt wurden zumeist Bäume der Gentiana Clausa Art (chinesischer Wacholder). Insgesamt wurden 50.000 Bäume gepflanzt. Die für das Desertifkationsprojekt benötigte Energie wurde von den von Hanwha gespendeten Photovoltaikanlagen erzeugt, was dem Konzept der Aufforstung und Naturverjüngung eine neue Bedeutung gibt.

Die im Süden von Nei Menggu Zizhigu liegende Wüste Mu Us befindet sich in der nördlichen Mitte Chinas und ist eine der Hauptquellen für die sogenannten gelben Sandstürme. Durch die fortschreitende Wüstenbildung wurde das Gebiet von der chinesischen Regierung zum Krisengebiet erklärt.

Bereits 2012 sponsorte die Hanwha Group die Photovoltaikanlagen. 2013 wurden etwa 200.000 Bäume angepflanzt und der „zweite Sonnenwald“ geschaffen. 2015 wurde der „fünfte Sonnenwald“ neben Grundschulen angelegt und in diesem Jahr entstand der „sechste Sonnenwald“. Durch kontinuierliche CSR-Aktivitäten trägt die Gruppe zur Bekämpfung von Wüstenbildung und Feinstaub bei.

Seit 2011 übernimmt die Hanwha Group als innovatives Mitglied von „Tree Planet“ gesellschaftliche Verantwortung. Durch die Aufforstungskampagne wurden „Sonnenwälder“ in der Mongolei, China und Korea geschaffen und rund 440.000 Bäume auf einer Fläche von 116 Hektar (Das entspricht 160 Fußballfeldern) angepflanzt. Bei dem diesjährigen Großprojekt werden auf einer Fläche von 133 Hektar ca. 490.000 Bäume gepflanzt.

Informationen zum Desertifikationsprojekt gibt es unter www.hanwhasolarforest.org, wo aktuelle Beiträge und Informationen zu finden sind. Außerdem kann man sich auch direkt an der Baumpflanzung mit Hilfe der App „Tree Planet“ beteiligen. User können einen virtuellen Baum pflanzen und lassen diesen in verschiedenen Spielsequenzen wachsen. Wenn der virtuelle Baum seine volle Größe erreicht hat, wird ein echter Baum in der Region gepflanzt.

Mit Hilfe dieser Projekte wurden in den Wüsten in der Mongolei und China zahlreiche Bäume gepflanzt, um den gelben Sandstürme und der Bodenerosion und der zunehmenden Verwüstung entgegenzuwirken. Gleichzeitig wird ein Beitrag zur Reinigung der Atmosphäre geleistet. Die App spricht besonders jüngere Leute an und soll ihr Bewusstsein für den Klimawandel und Umweltprobleme stärken.

Bei dem Konvent für die Aufforstung, das am 1. September stattfand, wurde der Hanwha Group vom Nationalen Institut für Ökologie in Ling Wu und Yinchuan, der autonomen chinesischen Regionen Ningxia Hui, eine Auszeichnung als Zeichen der Dankbarkeit für ihre kontinuierliche CSR-Aktivitäten verliehen.

Seon Mok Choi, Vice President der Abteilung für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der Hanwha Group sagte zudem: „Die Hanwha Group wird sich auch in Zukunft weiter durch kontinuierliche CSR-Aktivitäten und die Schaffung von „Sonnenwäldern“ beteiligen, um der zunehmenden Wüstenbildung, gelben Sandstürmen, dem Klimawandel und der Umweltverschmutzung, entgegenzuwirken.

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 61 südkoreanische und 325 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 65 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Erfahren Sie mehr unter: www.hanwha.com

newsletter search

Registrierung für unseren Newsletter

Registrieren Sie sich,
um als Erster von unseren neusten Fortschritten und Erfolgen zu erfahren.

Mit der Registrierung Ihrer E-Mail Adresse bestätigen Sie,
dass Sie sich mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden erklären.

Kontaktieren Sie uns.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse an Hanwha.
Für weiterführende Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Vielen Dank für die Nutzung unseres Newsletters.
Ihre E-Mail-Adresse ist erfolgreich registriert worden.

Back to top