Hanwha Q CELLS Korea baut Fabrik in Georgia, USA

  • Der Bau einer Solarmodul-Fabrik in Georgia, USA wird 2018 beginnen und 2019 abgeschlossen sein
  • Hanwha Q CELLS Korea will die führende Marktposition in den USA durch die lokale Produktion von hochwertigen Solarmodulen aufrechterhalten

[Mai 30, 2018] Hanwha Q CELLS Korea beweist sein Engagement für den US-amerikanischen Solarmarkt mit der Ankündigung in Whitfield County, Georgia, eine neue Fabrik für Solarmodule zu errichten. Die Bauarbeiten sollen 2018 beginnen und 2019 abgeschlossen sein. Die Produktionskapazität der Fabrik wird mehr als 1,6 GW pro Jahr betragen wodurch mindestens 2,5 Millionen Menschen mit Strom versorgt werden können.

Anpassung an den US-Markt

Die USA sind ein wichtiger Markt für Solarenergieprodukte. Hanwha Q CELLS hat seine Präsenz in den USA aktiv ausgebaut und ist dank leistungsstarker und qualitativ hochwertiger Produkte seit zwei Jahren der Marktführer im US-amerikanischen Solarmarkt.

Mit dem Bau einer Produktionsstätte in den USA wird Hanwha Q CELLS seine führende Position weiter festigen. Das Unternehmen wird so in der Lage sein, die Bedürfnisse und Anforderungen der US-amerikanischen Verbraucher besser zu erfüllen und den Kundenstamm erweitern zu können. Nach der Inbetriebnahme wird die Produktionsanlage in Georgia branchenführende PERC-Solarmodule für die Segmente Residential, Gewerbe & Industrie und Freiflächenanlagen produzieren.

Hanwha Q CELLS Korea

Im April 2011 gegründet arbeitet Hanwha Q CELLS Korea daran, ein globaler Marktführer auf dem nachgelagerten Solarmarkt zu werden und vollintegrierte Lösungen für Solarenergiekraftwerke anzubieten, die sowohl Projektentwicklung, Konstruktion als auch Betrieb der Anlage mit einschließen. Beginnend mit der Fertigstellung einer Dach-Solaranlage in Changwon im November 2011, hat das Unternehmen bis heute viele weitere innovative und umweltfreundliche Unternehmungen für weitere Solarenergie-Standorte gestartet. So können zum Beispiel ungenutzte Brachen wie die von Abwasserpumpstationen, unbenutzten Straßen oder Abwasseraufbereitungsanlagen mit Solaranlagen sinnvoll aufgewertet werden. 2012 errichtete Hanwha Q CELLS Korea drei Solaranlagen auf Grundstücken in Jeollanam-do, die bis zur Schließung durch die Regierung als Straßen verwendet wurden. Die 2,5 MW-Solarfarm erzeugt nun genug Energie für rund 1.000 Haushalte bei gleichzeitiger Nutzung.Im selben Jahr wurde auf einem ungenutzten Grundstück in Kwangju ebenfalls eine 2 MW-Solaranlage errichtet.Auch in Yeongam, Technopolis (6 MW), in einem Parkhaus in Daejeon (1 MW) und in Seonam (3 MW) wurden naturverträgliche Solarenergie-Projekte unter Einbeziehung von Reservoirs sowie von ungenutzten Straßen und Stellplätzen realisiert. Bis Ende dieses Jahres ist ein Produktionswerk für Solarzellen mit einer jährlichen Produktionskapazität von 1,5 Gigawatt im südkoreanischen Jincheon, Provinz Chungcheong, geplant.

Erfahren Sie mehr unter: www.hanwha.com/solar

Hanwha Q CELLS

Hanwha Q CELLS Co., Ltd. (NASDAQ: HQCL) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Photovoltaik-Solarzellen und –modulen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Seoul, Südkorea, verfügt über ein Zentrum für Technologie und Innovation in Thalheim, Deutschland, sowie Fertigungsstandorte in Malaysia und China. Hanwha Q CELLS bietet Solarmodule, Photovoltaik-Systemlösungen und Groß-Solarkraftwerke. Über das wachsende globale Netzwerk in Nordamerika, Asien, Europa, Südamerika und dem Nahen Osten bietet das Unternehmen herausragende Dienstleistungsservices und langfristige Kundenkooperationen in den Bereichen Versorgung, kommerzieller Handel, Regierungskooperation und Wohnungsmarkt. Hanwha Q CELLS ist eines der Flaggschiffe der Hanwha Group, gelistet als Fortune Global 500-Unternehmen und Top-10-Unternehmen in Südkorea.

Erfahren Sie mehr unter: www.hanwha-qcells.com/de

Safe Harbour Erklärung

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese Erklärungen stellen zukunftsbezogene Aussagen innerhalb der Bedeutung von Abschnitt 27A des Wertpapiergesetzes von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und Abschnitt 21E des Security Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung und wie im U.S.-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar. Diese zukunftsbezogenen Erklärungen können durch eine Terminologie identifiziert werden, wie „wird“, „erwartet“, „nimmt an“, „Zukunft“, „beabsichtigt“, „plant“, „glaubt“, „schätzt“ und ähnliche Aussagen. Unter anderem enthalten die Zitate vom Management in dieser Pressemitteilung sowie der Geschäftsausblick des Unternehmens zukunftsbezogene Aussagen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Weitere Informationen zu diesen und sonstigen Risiken sind in den Dokumenten von Hanwha SolarOne bei der U.S.-Wertpapieraufsichtsbehörde enthalten, einschließlich des Jahresberichts auf Formular 20-F. Außer in dem gesetzlich erforderlichen Maße übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung zur Aktualisierung von zukunftsbezogenen Aussagen, sei es infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig.

newsletter search

Registrierung für unseren Newsletter

Registrieren Sie sich,
um als Erster von unseren neusten Fortschritten und Erfolgen zu erfahren.

Mit der Registrierung Ihrer E-Mail Adresse bestätigen Sie,
dass Sie sich mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden erklären.

Kontaktieren Sie uns.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse an Hanwha.
Für weiterführende Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Vielen Dank für die Nutzung unseres Newsletters.
Ihre E-Mail-Adresse ist erfolgreich registriert worden.

Back to top