Hanwha Solar Stattet Größte Aufdachanlage Frankreichs aus

Mehr Profitabilität für landwirtschaftliches Projekt dank PVAnlage (8,7 MWp)

[Ismaning, 21. September 2012] Hanwha Solar, globaler Anbieter von Energielösungen im Solarbereich und Flaggschiff der koreanischen Hanwha Gruppe, hat die bis dato größte PV Aufdachanlage Frankreichs mit einer Gesamtkapazität von 7,7 MW ausgestattet. Verantwortlich für das Projekt ist Solvéo Energie, Kunde von Hanwha Solar. Das französische EPC Unternehmen hat in der Kommune Rion-des-Landes die Entwicklung und den Bau eines Gebäudes realisiert, das auf die speziellen Bedürfnisse einer Ginseng Anpflanzung ausgerichtet ist. Das mit Solarmodulen ausgestattete Dach der Konstruktion trägt dabei wesentlich zur Finanzierung des Projekts bei. Am 21. September 2012 wurde das Gebäude offiziell eingeweiht.

„Die Anlage in Rion-des-Landes zeigt, wie Solarenergie wichtige Synergien für innovative Projekte schaffen und wesentlich zu deren Erfolg beitragen kann,“ sagt Charles Kim, Präsident von Hanwha Solar. „Frankreich ist einer unserer wichtigsten Märkte in Europa und entsprechend werden wir unsere Präsenz und unser Engagement hier weiter vorantreiben.“

Ein Dach, das Schatten spendet und die Finanzierung sichert

Der Anbau der medizinischen Pflanze Ginseng ist ein neuer und vielversprechender Ansatz in der französischen Landwirtschaft: mit der Plantage in Rion-des-Landes setzt das Unternehmen France GINSENG bereits seine dritte Anbaufläche in Frankreich um. Die Kultivierung von Ginseng ist anspruchsvoll, da die Pflanzen ausschließlich im Schatten gedeihen und die Wurzeln erst nach vier Jahren Wachstum geernet und gewinnbringend weiterverarbeitet werden können. Die von Solvéo Energie entwickelte Konstruktion bietet hierfür ideale Bedingungen, sowohl was die Aufzucht der Pflanzen, als auch die Finanzierung des Projekts betrifft: das große Dach des Gebäudes schützt den Ginseng vor Sonne, während die Solarmodule wertvolle Energie produzieren.

„Wir freuen uns sehr, dass Solvéo Energie Hanwha Solar als Partner für dieses innovative Projekt gewählt hat,“ sagt Laurent Bodin, Sales Director von Hanwha Solar Frankreich. „Die Zusammenarbeit mit Solvéo Energie war sehr professionell und inspirierend, ein echter Zugewinn für beide Seiten. Entsprechend positiv blicken wir auf weitere gemeinsame Kooperationen in der Zukunft.“

Die Eckdaten zeigen Aufwand und Größe des Projekts: Das neun Hektar große Dach ist mit 36.900 Solarmodulen ausgestattet, die insgesamt eine Kapazität von 8,7 MW bieten. 7,7 MW davon hat Hanwha Solar geliefert. Mit einer jährlich zu erwartenden Produktion von 10.000.000 kWh deckt die Anlage den durchschnittlichen Verbrauch an Elektrizität von 4.000 Haushalten. Im Gegensatz zu diesen hohen Zahlen fiel die Bauzeit kurz aus: in nur sechs Monaten konnte die Konstruktion inklusive der Aufdachanlage fertig gestellt werden. Neben der Lieferung der Module unterstützte Hanwha Solar das Projekt außerdem mit einer flexiblen und speziell zugeschnittenen Finanzierungslösung, wie sie das Unternehmen für ausgewählte Projekte anbietet.

„Die Professionalität und Reaktionsfähigkeit, die Hanwha Solar im Rahmen unserer Zusammenarbeit bewiesen hat, haben wesentlich zu der erfolgreichen Umsetzung des Projekts beigetragen,“ sagt Jean-Marc Matéos, Präsident von Solvéo Energie.

Das in Frankreich ansässige EPC Unternehmen bietet schlüsselfertige Lösungen für die Umsetzung von PV- und Windprojekten an, beginnend bei der Planung über den Bau der Anlagen, bis hin zu den Wartungsarbeiten.

Hanwha SolarOne

Hanwha SolarOne Co., Ltd. (NASDAQ:HSOL) ist der weltweit größte Hersteller von Solarzellen und einer der größten Photovoltaik-Modul-Hersteller der Welt und bietet kostengünstige sowie wettbewerbsfähige, hochwertige PV Module. Das Unternehmen ist das Flaggschiff der Hanwha Gruppe, einer der größten Wirtschaftsunternehmen in Südkorea. Hanwha SolarOne ist aktiv in den Bereichen der Energieversorgung, im Handel sowie auf dem privaten und öffentlichen Wohnungsmarkt durch ein wachsendes Netzwerk an externen Distributoren, OEM-Herstellern und Systemintegratoren. Das Unternehmen verfügt über eine starke Präsenz weltweit, mit einem globalen Geschäftsnetzwerk in Europa, Nordamerika, Asien, Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen fühlt sich Hanwha SolarOne verpflichtet, für Nachhaltigkeit einzutreten und ist deshalb ein aktives Mitglied des PV Cycle Rücknahme- und Recycling-Programms. Am 8. Dezember 2014 kündigte das Unternehmen die Übernahme von Hanwha Q CELLS in einer All-Stock-Transaktion an, die voraussichtlich im ersten Quartal des Jahres 2015 abgeschlossen sein wird (siehe die historischen Eingaben bei der SEC für die vollständige Offenlegung dieser Transaktion).

Weitere Informationen finden Sie unter: investors.hanwha-solarone.com

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 56 südkoreanische und 226 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 60 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hanwha.com

Back to top