Seung Youn Kim, CEO
der Hanwha Group, besucht chinesisches Werk von Hanwha Q CELLS

  • Beim Besuch betont er, dass “Hanwha das weltweit führende Unternehmen in der Solarindustrie wird”
  • Nach der Übernahme des Werkes durch Hanwha werden preiswerte Produkte mit geringem Ausschuss hergestellt
  • Das Produktionsvolumen der Hanwha Group in China beläuft sich auf 2 Billionen Won und das Handelsvolumen mit China auf 6 Billionen Won, was die wirtschaftliche Beziehung zwischen China und Südkorea positiv beeinflusst
  • Der CEO Seung Youn Kim nimmt am 13. Dezember am Wirtschaftsforum mit China und Südkorea in Peking teil

Seung Youn Kim, CEO der Hanwha Group, besichtigt das Werk von Hanwha Q CELLS in der chinesischen Region Quidong und informiert sich über die Produktionsabläufe bei der Herstellung von Solarmodulen.

[Dezember 12, 2017] Der CEO der Hanwha Group, Seung Youn Kim, besucht das Werk in Quidong, eine Region, die durch die Solargeschäfte der Hanwha Group maßgeblich beeinflusst wird.

Am 11. Dezember besucht der CEO das Werk von Hanwha Q CELLS in Quidong in der chinesischen Provinz Jangsso.

Dabei informierte er sich über die im Werk hergestellten Solarzellen- und Module sowie über den werksinternen Ablauf. Der CEO sprach den Mitarbeitern ein großes Lob dafür aus, dass es das Unternehmen geschafft hat, sich mit der Produktion von preiswerten Produkten auf dem Markt zu etablieren. Er äußerte sich dahingehend, dass die Produkte, die mit werkseigener Technologie hergestellt werden, den modernen Leistungsstandards des internationalen Marktes entsprechen.

Überdies war er beeindruckt, wie sehr die Mitarbeiter die Stärken der in Korea, Malaysia und China hergestellten Produkte nach außen präsentierten. Wie ein chinesisches Sprichwort besagt, überholt die Strömung im hinteren Teil des Flusses Jangtsekiang den vorderen Strom. Ein Sinnbild dafür, wie Altes durch Neues ersetzt wird. So besteht die Hoffnung, dass das Werk in Quidong den Weg in Zukunft der Solarenergie ebnet.

Vordere Reihe, Vierter von links: Seung Youn Kim, CEO der Hanwha Group. Rechts davon: Dong Kwan Kim, CCO
von Hanwha Q CELLS. Rechts davon: Seong Woo Nam, CEO von Hanwha Q CELLS.

Das Werk in Quidong von Hanwha Q CELLS wurde Teil der Hanwha-Familie, nachdem die Gruppe seit August 2010 in das Solargeschäft eingestiegen ist, und dient dem Unternehmen seitdem als Sprungbrett in die Weltspitze der Solarbranche.

Seit der Übernahme durch die Hanwha Group ist die Produktionskapazität von Solarzellen- und Modulen von 500 MW und 800 MW auf 2,5 GW gestiegen. Die Defektquote der Solarmodule konnte um 60% verringert werden, der vergleichbar niedrigste Wert in China. Die Produktivität der einzelnen Mitarbeiter ist um den Faktor 2,85 gestiegen. Durch die Übernahme durch das deutsche Unternehmen Q CELLS im Jahr 2012 konnte die Produktqualität bei gleichzeitiger Anpassung des Preises erheblich verbessert werden.

Acht Jahre später besucht Seung Youn Kim das Werk, um die exzellente Arbeit der Mitarbeiter hervorzuheben.

Der CEO der Hanwha Group äußerte sich hierzu: „Die Hanwha Group fokussiert sich bewusst auf den Solarbereich. Wir sehen die Solarenergie langfristig als Stütze und nachhaltigen Wachstumsmotor. Wir haben die Vision, unser Unternehmen im Bereich der Solarenergie in Zukunft weiter auszubauen.“

Im Juli letzten Jahres besuchte er das Werk in der südkoreanischen Region Jincheon, das mit Investitionen unterstützt wird. Bei seinem Besuch sagte er: „Wir geben unser Bestes, die Solarindustrie in Südkorea voranzubringen und neue Arbeitsplätze in diesem Bereich zu schaffen.“

Er bat die Mitarbeiter außerdem, „gemeinsames Wachstum zusammen mit den chinesischen Partnerunternehmen, Kunden und anderen Unternehmensteilen anzustrengen.“

Seung Youn Kim ist Mitglied der chinesisch-südkoreanischen Wirtschaftsdelegation unter der Regierung des Präsidenten Moon. Die Delegation wird am 13. Wirtschaftsforum in Peking zum Austausch mit Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft teilnehmen.

Seung Youn Kim, CEO der Hanwha Group (zweite Reihe von hinten, Zweiter von links), motiviert die Mitarbeiter des chinesischen Werks von Hanwha Q CELLS in Quidong.

Der CEO der Gruppe wird außerdem die Produktionsstätte von Hanwha Advanced Materials in China besuchen. Das Tochterunternehmen hat drei Produktionsstandorte in Chungchin, Shanghai und Peking und liefert Leicht- und Verbundmaterialien für Fahrzeuge an globale Unternehmen wie Hyundai und Kia Motors in China.

Die Produktionsstandorte der Hanwha Group in China werden von folgenden Unternehmen getragen: Hanwha Q CELLS, Hanwha Advanced Materials, Hanwha Techwin, Hanwha Chemical und Hanwha Total Petrochemicals.

Das Produktionsvolumen der gesamten Geschäftsaktivität beläuft sich auf 2 Billionen Won. Das Handelsvolumen zwischen China und der Hanwha Group liegt jährlich bei 6 Billionen Won, was einen erheblichen Anteil der wirtschaftlichen Handelsbeziehung zwischen China und Südkorea ausmacht.

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 61 südkoreanische und 325 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 65 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Erfahren Sie mehr unter: www.hanwha.com

newsletter search

Registrierung für unseren Newsletter

Registrieren Sie sich,
um als Erster von unseren neusten Fortschritten und Erfolgen zu erfahren.

Mit der Registrierung Ihrer E-Mail Adresse bestätigen Sie,
dass Sie sich mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden erklären.

Kontaktieren Sie uns.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse an Hanwha.
Für weiterführende Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Vielen Dank für die Nutzung unseres Newsletters.
Ihre E-Mail-Adresse ist erfolgreich registriert worden.

Back to top