Hanwha Schafft Einen Neuen Solarkraft-Marktführer mit dem Zusammenschluss von Hanwha SolarOne
and Q CELLS
  • - Schaffung des größten Herstellers von Solarzellen
  • - Auf globaler Ebene wird die Ausbreitung und der Wettbewerb weiter
    vorangetrieben – auf hohem Niveau
  • - Möglichkeiten für neue Verdienstkanäle sowie Kosteneinsparungen durch die
    Kombination bereits vorhandener Unternehmensstrukturen


[Shanghai, China & Thalheim, Deutschland, 8. Dezember 2014] Hanwha SolarOne Co., Ltd. (“SolarOne”) (NASDAQ: HSOL), Hanwha Solar Holdings Co., Ltd ("HSH") sowie Hanwha Q CELLS Investitions Co., Ltd. ("Q CELLS") gaben heute gemeinschaftlich bekannt, einen Kaufvertrag abgeschlossen zu haben, um einen neuen Weltmarktführer im Bereich Solarenergie zu schaffen. Das so neu gebildete Unternehmen wird der größte Hersteller von Solarzellen mit einer Kapazität von 3,28 Gigawatt sein und eine breitere internationale Präsenz haben, um die größten und am schnellsten wachsenden Solarmärkte der Welt abzudecken. Gemäß den Vertragsbedingungen wird SolarOne 100 Prozent des ausstehenden Aktienkapitals von Q CELLS von deren Alleinaktionär, HSH, aufkaufen, in einer reinen Aktientransaktion mit einem geschätzten Unternehmenswert des fusionierten Unternehmens von rund 2 Milliarden US-Dollar basierend auf dem Schluss-Preis der US-amerikanischen Depotanteilen von SolarOne(von denen jede fünf Stammaktien der SolarOne repräsentiert), wie von NASDAQ am 5. Dezember 2014 zitiert (und damit am letzten Handelstag vor dieser Bekanntmachung). Die Transaktion wurde von dem Aufsichtsrat beider Unternehmen genehmigt und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2015 abgeschlossen sein, vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre und der Aufsichtsbehörden.

Herr Seong Woo Nam, Vorstandsvorsitzender von SolarOne: „Der Zusammenschluss von SolarOne und Q CELLS schafft einen gewaltigen Weltmarktführer, der sich gut für langfristiges Wachstum positionieren kann. Q CELLS bringt branchenführende Technologie und Forschung und Entwicklung, die über die breit aufgestellten Produktportfolios genutzt werden können, und sorgt für eine Kompetenz in Entwicklung, EPC und Projektfinanzierung bei nachgelagerten Märkten. Gleichzeitig planen wir, SolarOnes kostengünstige Modulproduktionsstandorte zusammenzubringen mit Q CELLS’ branchenführendem Know-how in der Herstellung hocheffizienter und vollautomatischer Fertigungszellen, um das fusionierte Unternehmen im Kostenwettbewerb noch besser aufzustellen. Unsere gemeinsamen Maßstäbe und unsere optimierte globale Präsenz wird sowohl unsere strategische als auch unsere finanzielle Position weiter stärken und sollte es uns ermöglichen, das Wachstum in den wichtigsten Solarmärkten zu beschleunigen und den Shareholder-Value ansteigen zu lassen.“

Mr. Charles Kim, Vorstandsvorsitzender von Q CELLS: „Weil sich Q CELLS der Qualität, Technologie und Innovation verpflichtet fühlt, stehen wir jetzt vor der Möglichkeit, eines der angesehensten Solarunternehmen mit weltweit renommiertem Ruf und Expertise zu werden. Der Zusammenschluss mit SolarOne schafft eine wahrhaft globale Plattform, die es uns ermöglicht, größere Effekte zu erzielen und die Expansion in wichtigen Solarmärkten wie China zu erleichtern. Zusammen mit SolarOne freuen wir uns auf die Bereitstellung von hochwertigen Solarlösungen für unsere Kunden und wollen unsere globale Führungsposition ausbauen.“

SolarOne ist derzeit eines der weltweit größte Hersteller von Solarzellen, modulen und mikroplättchen. Im Prozess sind mehr als 7.500 Mitarbeiter in Betrieben in China, Deutschland und den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen verfügt über eine Zell- und Modulproduktionskapazität von 1,75 und 2,07 Gigawatt und bedient Kunden in Japan, China, den USA, Korea, Kanada, Großbritannien,
Südafrika und Deutschland.

Von Hanwha Group im Jahr 2012 erworben ist Q CELLS der größte Anbieter von Photovoltaik-Produktlösungen in Europa (basierend auf globalen Transporten seit Jahresbeginn 2014) und hat fast 1.800 Mitarbeiter in Deutschland und Malaysia. Die Marke Q CELLS ist weitgehend bekannt in der Branche für seine qualitativ hochwertigen Solarzellen und Module sowie für Systemlösungen und komplette Kraftwerke, wobei das Zell- und Modulfertigungskapazität von 1,53 Gigawatt und 130 Megawatt. Q CELLS bedient Kunden durch sein internationales Vertriebsnetz für Deutschland, Malaysia, Japan, den USA, Korea, Frankreich, Chile und Australien. Q CELLS erzielte rund 416,1 Millionen US-Dollar Einnahmen auf Basis von nicht testierten Finanzinformationen der IFRS für die sechs Monate zum
30. Juni 2014.

Strategische Vorteile der Kombination

- Optimierung des globalen Herstellungsprozesses: Das fusionierte Unternehmen wird strategisch diversifizierte Fertigungskapazitäten aufweisen, die einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bieten. Q CELLS verbindet preisgekrönte Technologie und Fertigung aus Deutschland mit einem hocheffizienten und vollautomatischen Produktionsstandort in Malaysia, der nicht der US- und EU-Antidumpingpolitik unterstellt ist. SolarOne bringt zudem eine wesentliche Produktionsplattform in China mit ein, sowie die Entwicklung einer neuen Anlage in Korea für das Jahr 2015. Mit einer derart breiten Präsenz in der Produktion kann mit einer größeren Flexibilität in der Lieferkette und größerer Widerstandsfähigkeit gerechnet werden, so dass das neu zusammengeschlossene Unternehmen sehr gut aufgestellt sein wird, um die Produktionskosten senken, die Effizienz der Lieferkette erhöhen und Handelshemmnisse umgehen zu können.

- Sich gegenseitig ergänzende Marktpositionierung: Das fusionierte Unternehmen wird stärkere Marktpositionen in den wichtigsten Solarmärkten einnehmen, wie den Vereinigten Staaten, China, Japan und Europa. Zudem gibt es eine bessere Ausgangslage, weitere Marktanteile zu festigen und neue Märkte durch eine integrierte Vertriebs- und Marketingplattform zu erschließen.

- Expansion in nachgelagerte Märkte: Das fusionierte Unternehmen wird in nachgelagerte Märkte weiter expandieren, zunächst bei der Nutzung von 2,17 Gigawatt globalen Downstream-Pipeline (einschließlich der 1,12 Gigawatt-Pipeline durch eine Partnerschaft zu anderen mit Hanwha verbundenen Unternehmen), von denen 30 Prozent bereits im fortgeschrittenen Stadium sind, sowie seit 2007 auch Q CELLS mit einer Projektinstallationskompetenz bis zu 700 Megawatt.

- Premium-Technologie und Forschung & Entwicklung:Das kombinierte Unternehmen plant, die Premium-Technologie sowie die Forschungs- und Entwicklungs-Prozesse (R&D) von Q CELLS so zu optimieren, dass sie dazu betragen, die Produktleistung und Zuverlässigkeit zu verbessern, die Systemkosten zu reduzieren und die Gesamtkapitalrendite für die Kunden zu erhöhen.

- Einnahmen, Investitionskosten / Finanzierung und Kostenoptimierungs-Synergien: Durch die Zusammenlegung ist damit zu rechnen, dass erhebliche Kostensynergien im Bereich der Arbeitsabläufe und Lieferkette entstehen sowie die Effizienz in mehreren Bereichen erhöht wird, wie den Investitionsausgaben, dem Zugang zu globalen Kapitalmärkten sowie einer verbesserten Kapitalstruktur. Der Ausbau des Geschäfts auf nachgelagerten Märkten sowie durch die sich gegenseitig ergänzenden

Auf Grundlage von nicht testierten Finanzinformationen über SolarOne und Q CELLS für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2014 (bereinigt um die ca. 49 Millionen US-Dollar konzerninterner Transaktionen), betrug der Gesamtumsatz der beiden Unternehmen rund 733 Millionen US-Dollar. Weitere Finanzinformationen für die fusionierten Unternehmen werden im Aktionärsrundschreiben, das SolarOne erwartet, vorbereitet und vor Ende Dezember 2014 an SolarOne-Aktionäre verschickt, welches zudem von der US-Börsenaufsichtsbehörde archiviert und bereitgestellt wird.

Seong Woo Nam von SolarOne wird das zusammengeführte Unternehmen als Vorsitzender und Vorstandsvorsitzender führen, DK Kim als Handelsleiter, Jinseog Choi als Vorstand Technologie und Jay Seo wird Finanzchef fungieren. Der Hauptsitz des fusionierten Unternehmens wird in Seoul, Korea liegen, seine Technologie- und Innovationszentrale in Thalheim, Deutschland.

SolarOnes Verwaltungsrat, der mit der einstimmigen Empfehlung des Sonderausschusses (das „Special Committee") handelt, befürwortet den Kaufvertrag über diese Transaktion und hat deshalb beschlossen, den Aktionären von SolarOne zu empfehlen, die Transaktion zu genehmigen. Der Sonderausschuss besteht ausschließlich aus unabhängigen Direktoren, die weder mit SolarOne verbunden, noch mit Q CELLS, der Hanwha Solar Holdings Co., Ltd („HSH“), der Hanwha Chemical Corporation oder Mitgliedern des Managements von SolarOne. Der Sonderausschuss verhandelte die Bedingungen des Kaufvertrags mit der Unterstützung seiner Finanz- und Rechtsberater.

Gemäß den Bedingungen der Transaktion wird SolarOne etwa 3,7 Milliarden SolarOne Stammaktien an der HSH ausgeben als Gegenleistung für die Übertragung von 100 Prozent des ausstehenden Aktienkapitals von Q CELLS von der HSH an SolarOne (das entspricht dem Gegenwert von rund 740,2 Millionen American Depositary Shares). Die neuen Aktien, die von der HSH SolarOne in der Transaktion ausgegeben werden, repräsentieren etwa 8,09 neu ausgegebene Aktien für jede der derzeit ausstehenden Aktien von SolarOne auf Basis des Gewinns einschließlich aller Umtauschrechte. Wenn vollzogen, würde die Transaktion dafür sorgen, dass HSH seinen Besitz von SolarOne von ca. 45,7 auf ca. 94 Prozent erhöht, unter Berücksichtigung, dass Q CELLS voll in den Besitz von SolarOne aufgeht. Basierend auf dem Schlusskurs der Aktie von SolarOne am 5. Dezember 2014 liegt der implizite Aktienwert für Q CELLS bei etwa 1,2 Milliarden Dollar.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der SolarOne-Aktionäre und bedarf der behördlichen Genehmigungen sowie den üblichen Abschlussbedingungen.

Die Credit Suisse dient als Finanzberater und Debevoise & Plimpton als Rechtsberater für SolarOne. Citigroup wurde als Finanzberater von Q CELLS hinzugezogen und Paul Hastings war Rechtsberater sowohl bei Q CELLS als auch bei HSH. Houlihan Lokey war als Finanzberater und O'Melveny & Myers LLP als Rechtsberater im Sonderausschuss von SolarOne tätig.

Weitere Informationen:

Für Investoren
Paul Combs
Vizepräsident für Investorenbeziehungen, SolarOne
Tel: + 86 21 3852-1533 / + 86 138-1612-2768
Email: paul.combs@hanwha-solarone.com

Für Medien
Chad Tendler
Edelman
Tel: +1 212 704-4498 / +1 917 868-6899
Email: chad.tendler@edelman.com

Webcast mit zusätzlichen Manager-Kommentaren

In Verbindung mit dieser Pressemitteilung wird es einen zuvor aufgezeichneten Audio-Spur geben, die zusätzliche Management-Kommentare über die Transaktion und ihre Vorteile für Investoren enthält – ab 07:00 Uhr EST. Die zuvor aufgezeichneten Äußerungen und Informationen können per Webcast angehört werden – auf dem Bereich für Anleger der Website des Unternehmens: http://investors.hanwha-solarone.com. Anrufer in die USA können auch folgende Nummer wählen: +1(855)4525696. Danach geben Sie die Konferenz-ID 42738354 ein. Internationale Anrufer können auf die Management-Statements unter der Rufnummer +61 2 8199 0299 und der Eingabe der Konferenz-ID 42.738.354 zugreifen.

Hanwha SolarOne

Hanwha SolarOne Co., Ltd. (NASDAQ:HSOL) ist der weltweit größte Hersteller von Solarzellen und einer der größten Photovoltaik-Modul-Hersteller der Welt und bietet kostengünstige sowie wettbewerbsfähige, hochwertige PV Module. Das Unternehmen ist das Flaggschiff der Hanwha Gruppe, einer der größten Wirtschaftsunternehmen in Südkorea. Hanwha SolarOne ist aktiv in den Bereichen der Energieversorgung, im Handel sowie auf dem privaten und öffentlichen Wohnungsmarkt durch ein wachsendes Netzwerk an externen Distributoren, OEM-Herstellern und Systemintegratoren. Das Unternehmen verfügt über eine starke Präsenz weltweit, mit einem globalen Geschäftsnetzwerk in Europa, Nordamerika, Asien, Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen fühlt sich Hanwha SolarOne verpflichtet, für Nachhaltigkeit einzutreten und ist deshalb ein aktives Mitglied des PV Cycle Rücknahme- und Recycling-Programms. Am 8. Dezember 2014 kündigte das Unternehmen die Übernahme von Hanwha Q CELLS in einer All-Stock-Transaktion an, die voraussichtlich im ersten Quartal des Jahres 2015 abgeschlossen sein wird (siehe die historischen Eingaben bei der SEC für die vollständige Offenlegung dieser Transaktion).

Weitere Informationen finden Sie unter: investors.hanwha-solarone.com

Hanwha Q CELLS

Im Februar 2015 entstand Hanwha Q CELLS Co., Ltd. (NASDAQ:HQCL) als neues, global führendes Unternehmen der Solarenergie, nachdem sich mit Hanwha Q CELLS und Hanwha SolarOne zwei weltweit beachtete Photovoltaik-Unternehmen zusammengeschlossen hatten. Das kombinierte Unternehmen ist im NASDAQ unter dem Börsenkürzel HQCL gelistet. Es hat seine zwei Hauptniederlassungen in Seoul, Südkorea, (Global Executive) und Thalheim, Deutschland (Technologie & Innovation). Hanwha Q CELLS ist der weltweit größte Hersteller von Solarzellen sowie einer der größten Modulhersteller. Dank seiner differenzierten internationalen Produktionsaufstellung mit Fertigungsstätten in China, Malaysia und Südkorea, ist Hanwha Q CELLS in der einzigartigen Position, verschiedenen Marktbedürfnisse weltweit und hoch flexibel gerecht zu werden – einschließlich einiger Schlüsselmärkte mit Import-Zöllen, wie den USA und der Europäischen Union. Auf Basis seiner hochangesehenen Technologie, Innovation und Qualität, “Engineered in Germany”, bietet Hanwha Q CELLS das gesamte Spektrum außergewöhnlicher Photovoltaikprodukte, -anwendungen und Lösungen: von Solar-Modulen, über Kits bis hin zu kompletten PV-Systemen. Im Geschäft mit großen Solarkraftwerken ist das kombinierte Unternehmen auch in der Projektentwicklung und dem so genannten EPC (Engineering, Procurement, Construction) aktiv. Über sein wachsendes weltweites Vertriebsnetz in Europa, Nord Amerika, Asien, Süd-Amerika, Afrika sowie dem Nahen Osten bietet Hanwha Q CELLS exzellenten Service und langfristige Partnerschaft für seine Kunden in den Bereichen Energie-Versorger, Industrie & Gewerbe, Öffentliche Hand, sowie im Privatkundenmarkt. Hanwha Q CELLS ist ein Flaggschiff-Unternehmen der Hanwha Gruppe, eines FORTUNE® Global 500 Unternehmens sowie eines der zehn größten Unternehmen Südkoreas.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hanwha-qcells.com/de

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 56 südkoreanische und 226 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 60 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hanwha.com

Zusätzliche Informationen über die Transaktion

Der Gesamtumsatz für SolarOne und Q CELLS für den Zeitraum der sechs Monate bis zum 30. Juni 2014 wie oben ausgeführt stellt keine Pro-forma-Finanzinformationen dar und ist nicht als ein Hinweis beabsichtigt auf die Ergebnisse, die erzielt worden wären, wenn die Transaktion ab 1. Januar 2014 vollzogen worden wäre oder auf die Ergebnisse, die möglicherweise in der Zukunft erreicht werden können.

Im Zusammenhang mit der in dieser Bekanntmachung beschriebenen Transaktion (die "Transaktion") wird SolarOne an die US Börsenaufsichtsbehörde ("SEC") einen Bericht mit dem Formblatt 6-K in Bezug auf die Transaktion abgeben, das sämtliche betroffenen Teile umfassen wird, den Aktienkaufvertrag vom 8. Dezember 2014, unter SolarOne, Q CELLS und HSH und eine neue Aktionärsvereinbarung vom 8. Dezember 2014 zwischen SolarOne und HSH, der nach Vollzug der Transaktion die bestehende Aktionärsvereinbarung, vom 16. September 2010 von und zwischen SolarOne und HSH, wie durch Amendment No. 1, vom 12. November 2013, beenden und ersetzen wird. Alle Parteien, die den Wunsch haben Einzelheiten zur Transaktion zu erfahren, sind aufgefordert, diese Dokumente zu überprüfen, die auf der Website der SEC zu sehen sein werden (http://www.sec.gov).

Im Zusammenhang mit der Transaktion werden SolarOne ein Aktionärsrundschreiben vorbereiten und an die Aktionäre senden, das außerdem ebenfalls an die SEC eingereicht und bereitgestellt wird. INVESTOREN UND AKTIONÄRE WERDEN DRINGEND AUFGEFORDERT, SORGFÄLTIG SÄMTLICHE DOKUMENTE UND MATERIALIEN DIE DER SEC ZUR VERFÜGUNG STEHEN ZU LESEN, SOBALD DIESE VERFÜGBAR SIND, WEIL SIE WICHTIGE INFORMATIONEN ÜBER DIE TRANSAKTION UND DAMIT VERBUNDENE ANGELEGENHEIT ENTHALTEN. Investoren und Aktionäre können eine kostenlose Kopie des Aktionärsrundschreiben und andere Dokumente oder mails an die Aktionäre, die SolarOne vorbereitet hat, auf SolarOne-Website unter www.hanwha-solarone.com erhalten. Darüber hinaus können diese Unterlagen ohne Gebühren angefordert werden, indem Sie SolarOne kontaktieren unter der unten angegebenen Adresse bei „Investor Relations“.

Diese Bekanntmachung stellt weder ein Kaufangebot, noch eine Aufforderung zur Abgabe von Stimmrechtsvollmachten oder eines Angebots zum Verkauf von Wertpapieren dar.

Safe-Harbor Erklärung

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Sie sind "zukunftsgerichtet" im Sinne des Abschnitts 27A des Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung und von Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in seiner geänderten Fassung sowie wie in dem US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 definiert. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß Risiken und Unsicherheiten, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von Schätzungen variieren, in Abhängigkeit von künftigen Ereignissen und andere Veränderungen des Geschäftsklimas sowie Marktbedingungen. Hanwha SolarOne übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Korrektur irgendwelcher zukunftsgerichteter Aussagen.

Back to top