Ökologisches Bauen



Unter umweltfreundlichem Bau versteht man das harmonische Miteinander von Mensch und Natur. Um die Umweltverschmutzung so viel wie möglich zu verringern, muss man Energie sparen und Rohstoffe wiederverwenden. Wir zeigen Beispiele für umweltfreundliche Gebäude, die mit Solarenergie versorgt werden.

„Fangcaodi in Peking”, erster umweltfreundlicher Bau in China


Fangcaodi, der Einkaufskomplex in Peking, China, sorgte für große Aufmerksamkeit in der Bauindustrie und erhielt verschiedene Auszeichnungen wie Best Green Building bei der Veranstaltung, MIPIM ASIA 2010.

Dieses Gebäude erhielt als Erstes die höchste Bewertung, Platinum, das Zertifikat für umweltfreundlichen Bau in China. Der Erfolgsschlüssel ist der Einsatz des umweltfreundlichen Systems, Building Integrated PhotoVoltaic.

Building Integrated PhotoVoltaic ist ein System, in dem Solarmodule nicht nur der Stromerzeugung dienen, sondern gleichzeitig Teil des Gebäudes sind. Dieses System kommt besonders in Fenstern, Türen, Wänden, Balkons und bei Materialien für Dächer zum Einsatz. Durch die gewonnene Solarenergie kann das Gebäude sich selbst mit Energie versorgen.

Hanwha Engineering & Construction baut ein Wahrzeichen für erneuerbare Energien

Hanwha Engineering & Construction hält Schritt mit den Entwicklungen beim umweltfreundlichen Bau für das harmonische Zusammenleben von Mensch und Natur. 2012 entwickelte das Unternehmen mit Hanwha Q CELLS, dem größten Anbieter von Solarzellen weltweit, die Technologie BIPV. Diese Technologie kam beim Bau eines Regierungsgebäudes in der südkoreanischen Stadt, Sangnok und des „Solartower“ in Changwon zum Einsatz.


Solarmodule mit der BIPV-Technologie befinden sich in den Außenwänden des Regierungsgebäudes in der südkoreanischen Stadt, Sangnok. Das Gebäude spart als Energieselbstversorger Energie und leistet einen großen Beitrag zur Verringerung der Erderwärmung. Die Erhöhung der Energieeffizienz wird steuerlich begünstigt.


Der Solartower, der sich im Meerespark in der südkoreanischen Stadt Changwon befindet, ist eine Solaranlage in Form eines Turms. Der Turm hat die Form eines Segelboots. Insgesamt 200 Haushalte werden mit sauberer Solarenergie, die von den Solarmodulen in der Außenwand des Turms erzeugt wird, versorgt. Dieser Turm wird außerdem wegen der Verbesserung der Energieeffizienz und seinem Beitrag zur Wirtschaftsbelebung der Region als ein repräsentatives Wahrzeichen für die erneuerbaren Energie Südkoreas bezeichnet.

Man hofft, in Zukunft Gebäude mit einem hervorragenden Design zu bauen, die über integrierte Solaranlagen verfügen.

newsletter search

Registrierung für unseren Newsletter

Registrieren Sie sich,
um als Erster von unseren neusten Fortschritten und Erfolgen zu erfahren.

Mit der Registrierung Ihrer E-Mail Adresse bestätigen Sie,
dass Sie sich mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden erklären.

Kontaktieren Sie uns.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse an Hanwha.
Für weiterführende Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Vielen Dank für die Nutzung unseres Newsletters.
Ihre E-Mail-Adresse ist erfolgreich registriert worden.

Back to top