Hanwha Steigt ins Polysilizium-Geschäft ein


[11. April 2011] Die Hanwha Chemical Corporation (HCC) hat eine Vorstandssitzung in Seoul abgehalten, bei welcher der Aufbau einer Produktionsstätte für Polysilikon entschieden wurde.

Nach einer Phase der Vorbereitung, wird HCC den Bau der Anlage im ersten Quartal 2012 im Yeosu-Industriekomplex beginnen. Der Betrieb startet in der zweiten Hälfte des Jahres 2013. HCC erwartet jährliche Umsätze von 500 Milliarden Won. Die Gesamtinvestition der Anlage belaufen sich auf etwa 1 Billion Won.

Die HCC-Investition deckt sich mit ihrem Glauben, dass, um Skaleneffekte und Eigenständigkeit in der Polysilizium-Industrie zu erreichen, eine Produktionsstätte in Korea nötig ist. HCC's jahrelange Erfahrung mit dem Betrieb petrochemischer Anlagen, ermöglichen dem Unternehmen die Optimierung von Fertigungsprozessen. Diese inländischen Investitionen schaffen auch Beschäftigung.

Diese Investitionen stärken das Solar-Geschäft von Hanwha, so dass vollständige vertikale Integration in der Photovoltaik-Wertschöpfungskette ermöglicht wird, mit Potential in den Bereichen Polysilizium, Halbleiterscheiben, Rohblöcke, Solarzellen und -modulen.

Eine unabhängige Produktionsstätte für Polysilizium, ein Kernmaterial für PV-Zellen, deckt den internen Bedarf von HCC an Polysilizium. Dies wird Hanwha dabei behilflich sein, in einer Zeit der wirtschaftlichen Turbulenzen Stabilität und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

HCC begann mit der vertikalen Integration des Fertigungs-Segments seiner solaren Produktion, was die Kraft verlieh, um auch die nachgelagerte Fertigung vertikal zu integrieren. Dies führte zur Bildung von Hanwha SolarEnergy, eine Tochtergesellschaft für solare Stromerzeugung.

HCC's Übernahme von Solarfun Power Holdings im August letzten Jahres, umbenannt in Hanwha SolarOne, bot dem Unternehmen ein solides Standbein für die Wandlung zu einem der größten PV-Hersteller in Korea und der ganzen Welt. Hanwha SolarOne ist weltweit auf Platz 4 in Bezug auf die Modul-Produktion.

Hanwha SolarOne produziert derzeit 400 MW an Halbleiterscheiben und Rohblöcken. Sie wird ihre 500 MW und 900 MW PV-Zell- und Modulanlagen auf 1.3 GW beziehungsweise 1.5 GW erweitern. Darüber hinaus wird in zwei Phasen eine 2 GW PV-Zell- und Modul-Produktionsstätte in der chinesischen Nantong Economic and Technological Development Area errichtet. Die erste 1 GW-Phase wird bis Ende 2012 abgeschlossen.

Im vergangenen März gründete die Hanwha-Gruppe eine Solar-R&D-Center, Hanwha Solar America, in Silikon Valley. Dies ergänzte das R&D-Netzwerk, welches Korea, China und Amerika umfasst.

Hanwha wird sein Solarenergieerzeugungs-Geschäftsspektrum strategisch um Nordamerika und Europa erweitern, was seiner Solarzellen-Fertigung und dem R&D-Netzwerk dazu verhilft, weltweit Marktführer in der Photovoltaik-Technologie zu werden.

Hanwha SolarOne

Hanwha SolarOne Co., Ltd. (NASDAQ:HSOL) ist der weltweit größte Hersteller von Solarzellen und einer der größten Photovoltaik-Modul-Hersteller der Welt und bietet kostengünstige sowie wettbewerbsfähige, hochwertige PV Module. Das Unternehmen ist das Flaggschiff der Hanwha Gruppe, einer der größten Wirtschaftsunternehmen in Südkorea. Hanwha SolarOne ist aktiv in den Bereichen der Energieversorgung, im Handel sowie auf dem privaten und öffentlichen Wohnungsmarkt durch ein wachsendes Netzwerk an externen Distributoren, OEM-Herstellern und Systemintegratoren. Das Unternehmen verfügt über eine starke Präsenz weltweit, mit einem globalen Geschäftsnetzwerk in Europa, Nordamerika, Asien, Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen fühlt sich Hanwha SolarOne verpflichtet, für Nachhaltigkeit einzutreten und ist deshalb ein aktives Mitglied des PV Cycle Rücknahme- und Recycling-Programms. Am 8. Dezember 2014 kündigte das Unternehmen die Übernahme von Hanwha Q CELLS in einer All-Stock-Transaktion an, die voraussichtlich im ersten Quartal des Jahres 2015 abgeschlossen sein wird (siehe die historischen Eingaben bei der SEC für die vollständige Offenlegung dieser Transaktion).

Erfahren Sie mehr unter: investors.hanwha-solarone.com

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 61 südkoreanische und 258 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 65 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Erfahren Sie mehr unter: www.hanwha.com

newsletter search

Registrierung für unseren Newsletter

Registrieren Sie sich,
um als Erster von unseren neusten Fortschritten und Erfolgen zu erfahren.

Mit der Registrierung Ihrer E-Mail Adresse bestätigen Sie,
dass Sie sich mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden erklären.

Kontaktieren Sie uns.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse an Hanwha.
Für weiterführende Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Vielen Dank für die Nutzung unseres Newsletters.
Ihre E-Mail-Adresse ist erfolgreich registriert worden.

Back to top