Hanwha Techwin unterzeichnet Vertrag mit dem amerikanischen Unternehmen P&W über die Lieferung von Flugzeugtriebwerken in Höhe von 5 Billionen Won und die Verwaltung der Joint Ventures Produktionsstätte in Singapur

Turbofan-Triebwerke und die Produkte aus dem Joint Venture in Singapur

[27 September, 2016] Hanwha Techwin (CEO der Verteidigungs-, Luft und Raumfahrtsparte: Hyun-Woo, Shin) hat mit der Unterzeichnung eines Vertrags mit einem der drei größten Hersteller für Flugzeugtriebwerke, P&W, einen wichtigen Schritt für die Expansion auf ausländische Märkte unternommen.

Das Unternehmen gab am 22. September die Vertragsunterzeichnung mit P&W bekannt. Neben dem Management des Joint Ventures soll u.a. an der Entwicklung des GTF (Geared Turbo Fan) in gemeinsamen Entwicklungsprojekten weltweit gearbeitet werden.


※ RSP (Risk and Revenue Shaing Vereinbarung)
  • · Risk-and-Revenue Partnerschaften, senken das Risiko bei der Entwicklung von Triebwerken bis hin zur Komponentenlieferung im After Sales Market
  • · Risk-and-Revenue Partnerschaften mit weltweit führenden Triebwerkherstellern bestehen zwischen Unternehmen aus den Industrienationen Deutschland, Großbritannien und Japan

Hanwha Techwin sichert sich laut Vertrag 30 % Produktion in Singapur zu sowie das gemeinsame Management des Joint Ventures.
In den kommenden 40 Jahren wird für die Lieferung von Triebwerken für die Luft-und Raumfahrt mit einem Umsatz von 4,5 Milliarden US-Dollar (etwa 5 Billionen Won) gerechnet. Sollte nach 2023 eine Call-Optionsvereinbarung getroffen werden (Kauf von 70% der Produktion zu einem im Voraus vereinbarten Preis) wird sich der Umsatz bei insgesamt 10 Milliarden US-Dollar (etwa 11.2 Billionen Won) belaufen.

Dass ein koreanisches Unternehmen die Leitung eines globalen Unternehmens für Flugzeugtreibwerke übernimmt, ist einmalig in der Geschichte Koreas. Es ist das dritte Mal in Folge, dass Hanwha Techwin mit P&W eine RSP Vereinbarung eingeht. Bereits im Juni und Dezember letzten Jahres unterzeichnete Hanwha mit P&W Lieferverträge in Höhe von jeweils 1,7 Milliarden und 3,8 Milliarden US-Dollar.

※ Umfang der RSP-Vereinbarung von Hanwha Techwin mit dem amerikanischen Unternehmen P&W (Einheit: Milliarden US-Dollar)

Juni 2015 Dezember 2015 September 2016 Gesamt
17 38 45 100

Ein Branchenfachmann hierzu: „Nimmt man den kürzlich unterzeichneten Vertrag, ist Hanwha Techwin im Besitz aller Lieferungen für Triebwerkskomponenten von Flugzeugen für die nächsten 40 bis 50 Jahre mit einem Umsatz in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar. Die RSP Vereinbarung sichert den Gewinn bei eintreffender Markterwartung langfristig und hat das Ansehen Hanwha Techwins als globaler Anbieter für Flugmotoren erhöht.“

Hanwha Techwin wird im neuen Joint Venture in Singapur u.a. GTFs, Kernbestandteile des Triebwerks für Flugzeuge, Ventilatorflügel und Hochdruckturbinenscheiben herstellen.

Ventilatorflügel sind die Werkzeuge, die durch rotatorische Bewegung Luft in die Turbinen drückt, sodass Schubkraft entstehen. Hochdruckturbinenscheiben sind die Teile, die die Achse der Turbinenscheibe und Flügel verbinden und Verbrennungsenergie Rotationsbewegung umwandeln.

Beide Komponenten sind die Hauptbestandteile, die nur von den Herstellern für Flugzeugtriebwerke und wenigen anderen Unternehmen hergestellt werden, mit denen die RSP eine Partnerschaft geschlossen hat. Durch die Gründung des Joint Ventures kann Hanwha Techwin sein Geschäftsportfolio in Richtung hochwertige Flugzeugtriebwerke erweitern.

Der CEO von Hanwha Techwin sagte: “Seit 40 Jahren hat das Unternehmen Erfahrungen im Bereich Produktion gesammelt. Durch die Gründung eines Joint Ventures etabliert sich Hanwha Techwin stärker auf dem globalen Markt. Das Geschäft für Flugzeugtriebwerke konzentriert sich in Singapur, wo weltweit führende Unternehmen der Luftfahrtindustrie wie z. B. P&W und Rolls Royce stark präsentiert sind.

P&W(Pratt & Whitney)

P&W(Pratt & Whitney) ist ein Hersteller der Flugzeugtriebwerke, der 1925 gegründet wurde. Das Unternehmen gehört zu der Gruppe United Technologies Corporation

P&W zählt zu einem der drei größten Flugzeugtriebwerke weltweit neben dem amerikanischen Unternehmens GE und dem britischen Unternehmens Rolls Royce. Das Unternehmen stellt Flugzeugtriebwerke für private Fluggesellschaften, Gasturbinen zu militärischen- und industriellen Zwecken und Triebwerke für Turbinen in Schiffen her.

2015 lag der Umsatz bei 140 Milliarden US-Dollar und der Nettogewinn bei 19 Milliarden US-Dollar. Der Hauptsitz befindet sich in Connecticut(USA) und beschäftigt 33.500 Mitarbeiter weltweit.

Hanwha Techwin: Triebwerke für Luft-und Raumfahrt

Hanwha Techwin produziert hauptsächlich Triebwerke für verschiedene Kampfjets und Hubschrauber in Korea. 1980 unterzeichnete das Unternehmen mit der amerikanischen Gruppe GE einen Kooperationsvertrag und produziert seitdem Triebwerke für Kampfjets vom Typ F-5. 1986 wurde das Unternehmen zum einzigen Hersteller für die Produktion des Kampfjets KF-16.

Hanwha Techwin beteiligt sich an den verschiedenen Projekten, wie z. B. Entwicklungsprojekte für den Typ KHP, F-15K, Kampfflugzeuge koreanischer Luftstreitkräfte, T-50, südkoreanische Überschalltrainer, mit dem Ziel die nationale Produktion von Triebwerken zu fördern, besonders für den Mehrzweckhubschrauber der Klasse KAI Surion. Hanwha Techwin hat sich als führendes Unternehmen bei der Entwicklung von Flugzeugtriebwerken auf dem Markt etabliert.

Hanwha Techwin nahm an verschiedenen Entwicklungsprojekten für die Raumfahrtindustrie teil, wie beispielsweise die Entwicklung der Trägerrakete „Naro“ und des Satellitenstartfahrzeuges KSLV-Ⅱ, deren Abschuss für 2021 angesetzt ist. Diese Bestrebungen zeigen, dass das Unternehmen neben Technologien für die Luftfahrt, auch im Bereich der Raumfahrtindustrie über hochentwickelte Technologien verfügt.

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 61 südkoreanische und 325 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 65 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Erfahren Sie mehr unter: www.hanwha.com

newsletter search

Registrierung für unseren Newsletter

Registrieren Sie sich,
um als Erster von unseren neusten Fortschritten und Erfolgen zu erfahren.

Mit der Registrierung Ihrer E-Mail Adresse bestätigen Sie,
dass Sie sich mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden erklären.

Kontaktieren Sie uns.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse an Hanwha.
Für weiterführende Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Vielen Dank für die Nutzung unseres Newsletters.
Ihre E-Mail-Adresse ist erfolgreich registriert worden.

Back to top