Die Hanwha Group macht mit ihrer Präsenz auf dem World Economic Forum in Davos 2017 einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit in ihren Hauptgeschäftsfeldern weltweit.


[19. Januar 2017] Die Hanwha Group (Chairman Seung Youn Kim) war mit vielen Vertretern beim diesjährigen World Economic Forum 2017 in Davos in der Schweiz vertreten. Dort diskutierte sie über die Verstärkung der Wettbewerbsfähigkeit ihrer Hauptgeschäftsfelder weltweit.

Neben 200 globalen Führungskräften waren in Davos zahlreiche Vertreter der Hanwha Group beteiligt. Darunter der CEO von Hanwha Life, Nam-Gyu Cha, der CEO von Hanwha Techwin, Hyun-Woo Shin, der CEO von Hanwha Total Petrochemical, Hee-Chul Kim, der CEO von Hanwha Asset Management, Yong-Hyun Kim, der CCO von Hanwha Q CELLS, Dong-Kwan Kim, und der Head of FinTech and Head of Innovation Center of Hanwha Life, Dong-Won Kim. Sie nahmen vom 17. Januar an etwa 4 Tage lang am Forum teil und tauschten ihre Meinungen über aktuelle Fragen aus.

Die Hanwha Group, die von 2010 bis 2016 ein strategischer Partner des Weltwirtschaftsforums im Bereich Solarenergie, Versicherung und Chemie ist, nimmt seit sieben Jahre in Folge am Forum teil. Als strategischer Partner war die Hanwha Group 2017 im Bereich Luft- und Raumfahrt, Versicherung und Chemie beteiligt.

Hanwha Life und Hanwha Asset Management suchen nach strategischen Lösungen beim Vermögensmanagement und finden einen neuen Weg für globale Finanzgeschäfte.

Fünf Jahre in Folge besuchte Nam-Gyu Cha , CEO von Hanwha Life, das Davos-Forum und suchte nach strategischen Lösungen für globale Finanzgeschäfte.

Nam-Gyu Cha , CEO von Hanwha Life (Zweiter von rechts), Dong-Won Kim, Head of FinTech and Head of Innovation Center von Hanwha Life (Erster von rechts), Truong Gia Binh, CEO von FPT, eines der größten Softwareunternehmen in Vietnam (links).

Er und der Head of FinTech and Head of Innovation Center of Hanwha Life, Dong-Won Kim, trafen am 17. Januar Truong Gia Binh, den CEO von FPT, eines der größten Softwareunternehmen in Vietnam. Sie diskutierten über die gemeinsame Entwicklung einer Software für Kunden in der vietnamesischen Niederlassung von Hanwha Life. Bei einem Treffen mit Michał Krupiński, CEO der PZU Group, dem größten Versicherungsunternehmen in Polen und Osteuropa, gab Nam-Gyu Cha , CEO von Hanwha Life, einen Ausblick über die derzeitige Situation und die Zukunft des Versicherungsmarkts in Polen und Osteuropa.

Am 18. Januar traf er sich mit dem CEO von Hanwha Asset Management, Yong-Hyun Kim, und Thomas Finke, dem Chairman und Chief Executive Officer von Barings, einem amerikanischen Unternehmen spezialisiert auf Vermögensverwaltung. Gemeinsam und diskutierten sie über globale Trends im Vermögensmanagement und besprachen Investitionsfragen für „ungesättigte“ Märkte. Außerdem traf er Roger W. Crandall, den President and CEO von Massachusetts Mutual Life Insurance Company, einer Muttergesellschaft von Barings. Neben Hintergründen für den neun Jahre anhaltenden Umsatzanstieg in der Todesfallversicherung bis zum Jahr 2015, besprachen sie verschiedene Marketingstrategien für Bancassurance, Versicherungsvermittlung und Direktmarketing.

Am 19. Januar traf sich Nam-Gyu Cha mit dem CEO von Hanwha Asset Management, Yong-Hyun Kim, und David M. Rubenstein, dem Co-Founder und Co-CEO der Carlyle Group, der größten Beteiligungsgesellschaft, sowie mit James G. Coulter, dem Co-Chief Executive Officer und Founding Partner von TPG. Sie setzten sich u.a. mit Fragen zur globalen Wirtschaft und dem Markt für Beteiligungsgesellschaften, zukunftsträchtige Investitionsmärkte und Investitionsstrategien auseinander. Bei einem Treffen mit dem Chief Executive Officer and Regional President of Reinsurance von Swiss Re, der Schweizerischen Rückversicherungsgesellschaft AG, besprachen sie Maßnahmen und Lösungen angesichts der turbulenten globalen Märkte und den niedrigen Zinsen.

Hanwha Techwin`s Einstieg in die Bereiche Luft- und Raumfahrt und Anlagen der Energieindustrie, um eine weltweite Führungsrolle einzunehmen.

Dong-Kwan Kim, CCO von Hanwha Q CELLS (ganz rechts), Hyun-Woo Shin, CEO von Hanwha Techwin (ganz links),
David M. Cote, CEO von Honeywell (Mitte).

Der CEO von Hanwha Techwin, Hyun-Woo Shin, nahm erstmals am Davos-Forum teil und zeigte besonderes Interesse am „Mega-Trend“. Er bemühte sich um Kooperationsprojekte und legte einen Grundstein für zukünftige Kooperationen mit globalen Partnern.

Während des Forums traf er sich mit dem CCO von Hanwha Q CELLS, Dong-Kwan, Kim, und dem Präsidenten & CEO von GE Oil & Gas, Lorenzo Simonelli. Sie sprachen über Aussichten der Industrie von Energieanlagen und Kooperationsprojekte zwischen beiden Unternehmen. Außerdem tauschte er mit dem Chairman und CEO von Honeywell, David M. Cote, Meinungen über Strategien für eine Übernahme/Fusion aus und gab Aussichten in Bezug auf die vierte industrielle Revolution. Dabei sprachen sie auch über eine engere Kooperation im Bereich Luft- und Raumfahrt.

Bei einem Abendessen mit dem staatlichen Unternehmen, Saudi Aramco, einer der größten Erdölfördergesellschaften der Welt, situiert in Saudi-Arabien, diskutierte er mit Vertretern über Kooperationsprojekte zwischen den Unternehmen im Bereich Industrie der Energieanlagen und besprach zukünftige Geschäftsfelder.

Hanwha Total Petrochemical sucht nach Lösungen für die Zukunft der petrochemischen Industrie

Hee-Chul Kim, CEO von Hanwha Total Petrochemical, war dieses Jahr wieder in Davos vertreten und versuchte, neue Lösungen für globale Geschäfte zu finden. Bereits 2011 hatte er erstmals am Davos-Forum teilgenommen.

Beim Treffen mit Dmitry Konov, dem CEO von SIBUR, einem der größten russischen Petrochemie-Konzerne, besprach er das Wachstumspotential der petrochemischen Industrie in Russland und gab einen Ausblick über die globale Energiewirtschaft, in der Gas und Erdgaskondensate eine immer größere Rolle spielen. Er traf sich auch mit Patrick Pouyanné, Chairman and CEO von Total.

Dong-Kwan Kim, CCO von Hanwha Q CELLS (ganz rechts), Hee-Chul Kim, CEO von Hanwha Total Petrochemical (Zweiter von rechts), Matthias Zachert, CEO und Chairman von the Board of Management der LANXESS AG, eines der fünf größten Chemieunternehmen in Deutschland (links).

Im Rahmen der Verstärkung der Kooperation beider Unternehmen sprach er über Geschäftsstrategien im Bereich Erneuerbare Energien und der Petrochemie. Bei einem Treffen mit Sri Prakash Lohia, Chairman von Indorama Industries, ein thailändisches petrochemisches Unternehmen und Supattanapong Punmeechaow, President & CEO von PTTGC, gab er einen Ausblick über die Entwicklung der Petrochemieindustrie in Südostasien und besprach in diesem Zusammenhang die Entwicklung neuer Geschäftsstrategien.

Gleichzeitig traf er auch deutsche Vertreter von LANXESS, einem deutschen Spezialchemie-Unternehmen, und sprach über zukünftige Ausblicke in der Spezialchemie sowie über die Eröffnung umfassender Kooperationsmöglichkeiten.

Indem sich die Hanwha Group beim Davos-Forum als Unternehmen vorstellte und ihre Geschäftsstrategien präsentierte, hat sie den Grundstein für ein erfolgreiches Marketing und globale Geschäftsstrategien gelegt. Das Unternehmen ist bestrebt, trotz „Neo-Isolationismus“ und der vierten industriellen Revolution ihre Kommunikationskanäle zu erweitern und Führungskräfte heranzuziehen.

Hanwha Group

Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 61 südkoreanische und 325 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions-und Bausparte von Hanwha blickt auf über 65 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken-und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Erfahren Sie mehr unter: www.hanwha.com

newsletter search

Registrierung für unseren Newsletter

Registrieren Sie sich,
um als Erster von unseren neusten Fortschritten und Erfolgen zu erfahren.

Mit der Registrierung Ihrer E-Mail Adresse bestätigen Sie,
dass Sie sich mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden erklären.

Kontaktieren Sie uns.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse an Hanwha.
Für weiterführende Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse an.

Hinweisinformation

Vielen Dank für die Nutzung unseres Newsletters.
Ihre E-Mail-Adresse ist erfolgreich registriert worden.

Back to top